Spirituelle Impulse für Religionslehrer/innen

September 2021

 

Corona-Blues

Wie tut uns unsere Seele weh, wenn wir die Erstklässler nun in der Schule freudig begrüßen: mit Maske, Tests und „Wasch dir erst mal die Hände“! Wie tut uns unsere Seele weh, wenn unsere Jugendlichen zusätzlich verunsichert werden von Maskenpflicht und Berührungsverbot! Wie vermissen wir im Unterricht die offenen Gesichter unserer Schülerinnen und Schüler, ihre Mimik und Individualität! Und auch unser eigenes Lächeln ist fast nicht mehr zu sehen. Wie atmen wir auf, wenn wir die Maske gemeinsam abnehmen dürfen, atmen auf im doppelten Sinn. Und wie sind wir bei alldem trotzdem auch besorgt um die Gesundheit unserer Schützlinge, öffnen immer wieder die Fenster, ermahnen die Gedankenlosen und trösten, trösten mit unserer mitfühlenden Zuversicht.

Wende doch, Gott, unser Geschick, wie du versiegte Bäche wieder füllst im Südland. Die mit Tränen säen, werden mit Jubel ernten. Sie gehen hin mit Tränen und tragen den Samen zur Aussaat. Sie kommen wieder mit Jubel und bringen ihre Garben ein. (Psalm 126,4-6)

 

Clemens Kilian