"Welche Zukunft hat der Mensch"

Tag der Religionslehrerinnen und Religionslehrer

"Wekche Zukunft hat der Mensch?"

Die Zukunft hat schon begonnen“ hat Robert Jungk einstmals formuliert und damit ausgedrückt, dass bereits in der Gegenwart die Weichen für das weitere Leben der Menschen gestellt werden. Diese prägnante Aussage motiviert zum aufmerksamen Wahrnehmen der realen und erlebbaren Phänomene und Signaturen der Zeit. Wer so die Gegenwart betrachtet, erkennt die vielfältigen Verheißungen auf dem Tableau der Glücksangebote: die angestrebte Optimierbarkeit des Menschen, Fortschritte in Medizin und Technik, die rasanten Änderungen der Lebensvollzüge durch die Digitalisierung, das Zusammenrücken der Welt und die Beschleunigung vieler Abläufe. Diese Wahrnehmungen machen neugierig, und werden doch (oft) begleitet von Sorgen und Ängsten. Diese werden ausgelöst durch Kriege, die auch vor Europa nicht Halt machen, zunehmend als bedrohlich erlebte Naturkatastrophen, die Zerstörung der Umwelt, die Gefahr der (Selbst-)Entmündigung durch ein von Algorithmen bestimmtes Leben und den erlebten Angriff auf die eigene Integrität. Lebensgestaltung und Formen des Zusammenlebens verändern sich. So ist die Frage nach der Zukunft, die immer auch ein Suchen nach der eigenen Zukunftsgestaltung ist, sowohl individuell bestimmt, und steht gleichzeitig im gesellschaftlichen, wenn nicht globalen, Kontext. Christen ist die Suche nach dem „Neuen Menschen“ nicht neu, schon Paulus spricht von ihm (Eph 4,22ff) und fordert ein Neu-Werden. Nur eine weitere Sozial-Utopie oder ein attraktives Zukunfts-Angebot? Am „Tag der Religionslehrerinnen und Religionslehrer“ werden wir über das „Mensch-Sein“, seine Entwicklungen und Perspektiven nachdenken. Wie gestalte und plane ich mein Leben angesichts des „Abenteuers Zukunft“? Wie verbinde ich individuelle Entscheidungen mit globalen Herausforderungen? Wird Religion eine Rolle spielen? Worauf wird es in Zukunft ankommen – und damit bedeutsam sein für die Gegenwart? Wir laden herzlich ein.

Termin
11.09.2018, 09:00 Uhr
- 11.09.2018, 16:30 Uhr
Ort
Bischöfl. Gymnasium Josephinum
Domhof 7
31134 Hildesheim
Zielgruppe

Religionslehrerinnen und Religionslehrer

Referentin / Referent

• Jeanette Huber, Zukunftsinstut GmbH, Internationale Gesellschaft für Zukunfts- und Trendberatung, Associate Director

• Prof. Dr. Ulrich Hemel, Institut für Sozialstrategie, Forschungsinstitut für Philosophie Hannover, Unternehmer, kath. Theologe, Universität Regensburg

• Tim Niedernolte, TV-Moderator (ZDF), Buchautor, Sprecher

• Prof. Dr. Konstantin Lindner, Lehrstuhl für Religionspädagogik und ihre Didaktik, Universität Bamberg

Veranstalter
Hauptabteilung Bildung

Anmeldung: Standard | Nur Kontaktdaten

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung
Kosten

15,00 € (incl. Mittagessen)

Information und Anmeldung
Christa Holze
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
Tel.: 05121/307287
christa.holze(ät)bistum-hildesheim.de