Glauben in Gemeinschaft

Traditionelle Chrisammesse mit etwa 3000. Jugendlichen in St. Godehard

Hildesheim (bph) Jugendtreffen in St. Godehard: Zur diesjährigen Chrisammesse am Mittwoch vor Ostern, 4. April um 18 Uhr, erwartet das Bistum Hildesheim wieder rund 3.000 Jugendliche aus dem ganzen Bistum. Höhepunkt des Gottesdienstes ist die Weihe der Heiligen Öle, des so genannten Chrisamöls, das der Messe den Namen gab. Wegen der Domsanierung findet die Messe wie im Vorjahr in der Basilika St. Godehard statt.

Aus dem ganzen Bistum werden die Jungen und Mädchen mit Bussen und Privatwagen nach Hildesheim kommen. Ab 15 Uhr können die Jugendlichen vor der Kirche ein buntes Programm erleben. Die Veranstalter wollen eine Bühne aufbauen und verschiedene Gruppen und Verbände stellen ihre Arbeit vor. Für das leibliche Wohl ist dabei gesorgt. Höhepunkt des Vorprogramms dürfte die Ausstellung zum Kreativwettbewerb „Mit Wurzeln und Flügeln“ sein. Unter diesem Motto hatte der Fachbereich Jugendpastoral des Bistums alle Jugendlichen zwischen neun und 21 Jahren eingeladen, ihre Gedanken zum Bistumsjubiläum darzustellen – in Texten, Bildern, Videos oder anderen Kunstwerken. 60 Beiträge seien eingegangen, freut sich Diözesanjugendseelsorger Martin Wilk. Eine Jury, zu der unter anderem Generalvikar Dr. Werner Schreer gehört, wird die Sieger des Kreativwettbewerbs ermitteln. Etwas ruhiger wird es zur gleichen Zeit in der Seminarkirche (Brühl 16) zugehen. Dort stehen Seelsorger für Gespräche und Beichte zur Verfügung.

Die Basilika selbst wird um 17.30 Uhr für den Gottesdienst mit Bischof Norbert Trelle geöffnet, der um 18 Uhr beginnt. Die Band „Cantamus“ aus Wolfsburg gestaltet den Gottesdienst musikalisch. Anschließend ist ein Treffen rund um St. Godehard geplant mit Essen und Trinken. Außerdem werden dann die Sieger des Kreativwettbewerbs gekürt.

Zur Chrisammesse kommen neben Jugendlichen auch Priester aus dem ganzen Bistum, die im Rahmen des Gottesdienstes ihr Weiheversprechen erneuern. Außerdem segnet Bischof Norbert Trelle für das gesamte Bistum die Heiligen Öle, mit denen im kommenden Jahr in den Gemeinden Kinder bei der Taufe und Kranke gesalbt sowie Jugendliche gefirmt werden. Noch am gleichen Abend werden die Öle in der Domsakristei umgefüllt und gegen 21 Uhr in die Gemeinden des Bistums gebracht.