Vertraut den neuen Wegen

Herdenbrief aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums des Diözesanrates

Ohne Bischof gibt es kein Hirtenwort zur Fastenzeit. Daher wendet sich der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Hildesheim, mit einem "Herden"-Brief an die Gläubigen.  

Seit nunmehr 50 Jahren gibt es den Diözesanrat - und die Pfarrgemeinderäte. Gemeinsam mit Verbänden und Gemeinschaften tragen sie Verantwortung für die Kirche mit.

Das sei nicht nur ein guter Grund, zu feiern, sondern auch ein guter Grund, etwas Neues zu wagen-. Weiter heißt es in dem Schreiben: "In dieser Fastenzeit 2018 wird es ohne Bischof von Hildesheim keinen Hirtenbrief geben – aber den ersten HERDEN Brief. Von uns für Sie. Denn auch wir, die Herde, haben einen Spürsinn für die neuen Wege der Kirche, auf die uns Gott führt."

Angesichts des Umbruchs in der Kirche fordert der Diözesanrat dazu auf, in dieser Krise auch eine Chance zu sehen: "Wir sind MIT Christus unterwegs. Wir tun gut daran, uns genau dessen immer wieder bewusst zu werden. Und wir wollen mit ihm noch viel weitergehen. Auf Wegen, die wir kennen und auf Wegen, die neu für uns sind. Die Situation unserer Kirche im Bistum und darüber hinaus fordert dies von uns."