Vom Domhof in die Welt hinaus

63 Personen aus dem Bistum Hildesheim sind weltweit im kirchlichen Dienst tätig

Hildesheim (bph) Weltweit waren am 1. Januar genau 63 (im Vorjahr: 67) Personen aus dem Bistum Hildesheim im Ausland tätig.

Sie arbeiten als Missionar und Missionarin, in der kirchlichen Entwicklungsarbeit oder über einen einjährigen Freiwilligendienst in 34 (36) Ländern. Die 30 (33) Ordensschwestern bilden die größte Gruppe vor den 16 (18) Ordensmännern. In Lateinamerika und den USA arbeiten 23 (23) Männer und Frauen aus der Diözese Hildesheim, in Afrika 16 (17), zwölf (13) in Asien, einer (2) in Australien und elf (11) im europäischen Ausland. El Salvador, Dem. Rep. Kongo und Mexiko sind als Einsatzländer weggefallen. Neu hinzu gekommen ist Ekuador.

Für einen der Hildesheimer im Ausland wird 2008 ein besonderes Jahr: Dr. Michael Wüstenberg wurde am 19. Dezember von Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Aliwal in Südafrika ernannt. Mit seiner Bischofsweihe im Februar wird erstmals seit 175 Jahren wieder ein Priester aus der Diözese Hildesheim eine Diözese außerhalb Europas leiten. 1833 wurde Johann Friedrich Konrad Rese aus Vienenburg in den USA zum Bischof geweiht und war von 1834 bis 1841 erster Oberhirte des Bistums Detroit.

Eine ausführliche Statistik steht auf der Homepage des Bistums