8. Studientag Liturgie: Den Sonntag feiern

Seit der Zeit der ersten Christinnen und Christen hat der Sonntag eine herausgehobene Bedeutung: Am Sonntag versammelt sich die Gemeinde, feiert Gottesdienst, gedenkt der Auferstehung Christi als zentralem Heilsereignis. Das trägt uns als Christinnen und Christen bis heute. Zugleich muss jede Generation neu für sich herausfinden, wie das fruchtbar und geistlich „nährend” umgesetzt werden kann: den Sonntag feiern und heiligen. Zudem stehen wir ja auch in der biblisch-jüdischen Tradition eines wöchentlichen Ruhetages, der die Schöpfung Gottes verkostet und preist. Deshalb stellt der 8. Studientag Liturgie den Sonntag in den Mittelpunkt.

Dabei sind mehrere Fragen spannend: Was macht eigentlich das Besondere an der christlichen Feier dieses Tages aus? Und: Welche gesellschaftlichen Strömungen lassen sich im Hinblick auf den „Ersten Tag der Woche“ beobachten? Nicht zuletzt soll der Studientag Liturgie wieder ganz praktische Hinweise und Austauschmöglichkeiten für den Gottesdienst der Gemeinde geben.

Dass sich gerade der Studientag 2022 mit dem Sonntag beschäftigt, hat noch einen weiteren Grund: Bischof Dr. Heiner Wilmer hat in diesem Sommer für unser Bistum neue Richtlinien für die Feier des Sonntags veröffentlicht. Von daher ist das Thema hochaktuell.

Veranstalterin des Studientags Liturgie ist die Diözesankommission für Liturgie, die in diesem Sommer von Bischof Heiner neu gebildet worden ist. Der kurze Vorlauf – und das ungewisse Pandemiegeschehen – haben zu der Entscheidung geführt, den diesjährigen Studientag noch einmal in digitaler Version zu veranstalten. Aufgrund der Kürze der Zeit wird es in diesem Jahr leider auch kein Workshop-Angebot geben. Wir freuen uns aber schon jetzt auf 2023, wenn all dies wieder möglich sein wird.

Herzlich laden wir alle liturgisch Interessierten aus dem Bistum Hildesheim ein, am Studientag Liturgie 2022 teilzunehmen.

Ablauf des Studientages Liturgie 2022

  • 14.00 Uhr: Begrüßung (Baule/Becker)
  • 14.15 Uhr: Impulsvortrag: „Ein Geschenk Gottes an sein Volk“ (Papst Franziskus). Zur liturgischen Bedeutung des Sonntags (PD Dr. Liborius Lumma)
  • 15.15 Uhr: Praxisimpulse aus dem Bistum
  • 16.00 Uhr: Kaffeepause
  • 16.30 Uhr: Austausch in Kleingruppen über das Gehörte sowie über Ideen und Möglichkeiten vor Ort
  • 17.00 Uhr: Podiumsgespräch mit den Referierenden, angeregt durch Fragen und Impulse aus den Gruppen Dank & Ausblick
  • 17.30 Uhr: Pause
  • 17.45 Uhr: Lobpreis des Sonntags
  • ca. 18.15 Uhr: Ende des Studientages
Termin
08.10.2022, 14:00 Uhr
- 08.10.2022, 18:15 Uhr
Ort
Live im Internet - über Zoom
Referentin / Referent

Dr. Liborius Lumma: Privatdozent für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie und derzeit Studiendekan der Katholisch-Theologischen Fakultät Innsbruck.

Leitung / Ansprechperson
Pfarrer Dr. Roland Baule, Leiter des Fachbereichs Liturgie im Bistum Hildesheim, und Pastoralreferentin Christiane Becker, Pastoralreferentin im Dekanat Verden
Veranstalter

Fachbereich Liturgie

Anmeldung: Standard | Nur Kontaktdaten

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung*
Anmeldefrist
05.10.2022
Kosten

kostenfrei

Information und Anmeldung
Johannes Höweling
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
Tel.: 05121/307-304
liturgie(ät)bistum-hildesheim.de