Basisschulung für Priester, Diakone und hauptberufliche Mitarbeiter:innen

Massnahmen zur Prävention von sexualisierter Gewalt

Augen auf! Hinschauen und schützen! Unter diesem Motto stehen die gemeinsamen Bemühungen, um die Prävention von sexualisierter Gewalt im Bistum Hildesheim zu stärken und weiterzuführen. Ziel ist Vorbeugung und Verhinderung von sexuellem Missbrauch.

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist Beziehungsarbeit. Durch Ihre Tätigkeit werden Sie zur Bezugsperson für die jungen Menschen, der sie sich mit ihrer Freude aber auch mit ihren Ängsten und Nöten anvertrauen. So kann es geschehen, dass ein Kind bzw. ein Jugendlicher den Mut fasst, Ihnen seine Notsituation mitzuteilen.

Die Schulungen sollen dazu beitragen, dass Sie für sich selbst, die Gewissheit erlangen, sich im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen richtig zu verhalten. Sie sollen dafür sensibilisiert werden, Anzeichen sexuellen Missbrauchs zu erkennen und darauf angemessen reagieren zu können. Sie sollen Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu eigenständigen Persönlichkeiten stärken. Zudem vermitteln die Fortbildungen Handlungssicherheit im Umgang mit Verdachtsfällen von sexualisierter Gewalt.

Termin
06.02.2023, 09:30 Uhr
- 07.02.2023, 17:00 Uhr
Ort
Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern
Neue Straße 16
31134 Hildesheim
Zielgruppe

hauptberufliche pastorale Mitarbeiter:innen, Kleriker

Referentin / Referent

Michael Hummert (Diplom- & Sexualpädagoge) und Kathrin Wegmann (Diplom Sozial- und Sexualpädagogin)

Veranstalter

Stabsstelle Prävention, Intervention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Bistum Hildesheim

Prävention: Anmeldung mit Unterbringungswunsch

Anmeldung
Übernachtungs­wunsch (bitte wählen)*

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldefrist
25.01.2023
Kosten

keine

Information und Anmeldung
Stabsstelle Prävention, Intervention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Bistum Hildesheim
Domhof 10-11
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 307 171
praevention(ät)bistum-hildesheim.de