Einfach Liturgie feiern! Kleine Gottesdienste für heute gestalten

Fünfter Studientag Liturgie

5. Studientag Liturgie: Welche Arten von Gottesdiensten brauchen Menschen heute, um ihren Glauben auszudrücken? Wie gestalten wir besondere Zeiten und Orte, in denen wir Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen im Gebet gemeinsam vor Gott bringen?

Weiterhin sind Messfeiern die vertrauteste Form des Gottesdienstes. In Gemeinden gibt es Wort-Gottes-Feiern und Andachten, bei Beerdigungen und den Feiern der Sakramente kommen oft Menschen, denen traditionelle Formen fremd sind. Zugleich ist es der Auftrag der Kirche „in alle Welt“ hinauszugehen. Wie also finden wir Formen, heute das Evangelium zu verkünden und den Glauben zu feiern?

Der Studientag Liturgie will Impulse geben, zum Nachdenken anregen und von Beispielen erzählen: über zeitgemäße Gottesdienste hier und neue liturgische Versuche anderswo.

Den Hauptvortrag des Studientages hält der Erfurter Liturgiewissenschaftler Professor Dr. Benedikt Kranemann. Er befasst sich in seinen Forschungen mit der Theologie des Wortgottesdienstes und untersucht die religiöse und liturgische Vielfalt in unserer spätmodernen Gesellschaft. Als Korreferentin wird die Diplom-Theologin Maria Herrmann ihre Erfahrungen aus der Arbeit für die ökumenische Bewegung „Kirchehoch2“ beisteuern. Hier engagieren sich Christinnen und Christen aus verschiedenen Konfessionen für eine Kirche der Zukunft und teilen „fresh expressions of church“.

Den Abschluss des Tages bildet eine Liturgie zur gemeinsamen Begrüßung des Sonntags.

Das Angebot von vertiefenden Workshops am Vormittag hat sich bewährt. Die Themen und Referent*innen der Workshops finden Sie in der beigefügten Liste. Bitte vermerken Sie Ihren Workshop-Wunsch im Anmeldeformular.

Herzlich laden wir alle liturgisch Interessierten aus dem Bistum Hildesheim ein, am Studientag Liturgie in Hannover teilzunehmen!

Programm

Workshop-Phase am Vormittag

  • 10.30 Uhr Ankommen und Einladung zum Stehkaffee
  • 11.00 Uhr Workshop-Phase
  • 13.00 Uhr Mittagessen als Abschluss der Workshop-Zeit

Studienteil am Nachmittag

  • 13.30 Uhr Ankommen zum Studienteil und Einladung zum Stehkaffee
  • 14.00 Uhr Begrüßung: Domvikar Roland Baule, Vorsitzender der Liturgiekommission, und Pastoralreferentin Christiane Becker, stellvertretende Vorsitzende
  • 14.10 Uhr Interviews: „Fresh Expressions of Liturgy“ im Bistum Hildesheim: Leiter*innen von „kleinen Gottesdiensten“ erzählen von ihren Erfahrungen
  • 14.30 Uhr Referat: Einfach Liturgie feiern – heute! Über die Bedeutung und die Möglichkeiten „kleiner Gottesdienste“ (Prof. Dr. Benedikt Kranemann, Erfurt)
  • 15.30 Uhr Pause und Austausch
  • 16.00 Uhr Statement: Liturgie und Kirche: Wie geht das für moderne Menschen? (Maria Herrmann, Hannover)
  • 16.30 Uhr Podiumsgespräch mit Benedikt Kranemann und Maria Herrmann, angeregt durch Fragen aus dem Publikum (Moderation: Pastoralreferentin Becker, Domvikar Baule)
  • 17.15 Uhr Abendimbiss und Austausch
  • 17.45 Uhr Liturgie zur gemeinsamen Begrüßung des Sonntags
  • ca. 18.30 Uhr Ende des Studientages

Workshops

Zusätzlich zum Studienteil am Nachmittag sind Sie zur Workshop-Zeit am Vormittag eingeladen. Zwischen 11.00 und 13.00 Uhr können Sie an einem Workshop teilnehmen.

Ein Workshop – drei Wünsche: Bitte geben Sie drei Wünsche an; die Zuteilung zu den Workshops erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Wegen der hohen Zahl von etwa 300 Teilnehmenden wird nicht bei allen der Erstwunsch zu verwirklichen sein. Für diesen Fall wählen Sie schon jetzt zwei interessante Alternativen aus.

Ab 10.30 Uhr stehen Kaffee und Tee zum Ankommen bereit, und Sie erfahren durch Aushänge, an welchem Workshop Sie teilnehmen. Die Workshops beginnen im jeweiligen Veranstaltungsraum um 11.00 Uhr. Für alle, die an den Workshops teilnehmen, wird ab 13.00 Uhr ein einfaches vegetarisches Mittagessen angeboten.

  1. ausgebucht
    (Bibliolog – eine Einführung in die Arbeitsform „Bibliolog“ mit praktischen Übungen

    Astrid Schaefer, Gemeindereferentin in Salzgitter)
  2. muss leider entfallen
    (Bibliodrama – eine Einführung in die Arbeitsform „Bibliodrama“ mit praktischen Übungen
    Pastor Klemens Teichert, Spiritual am Bischöflichen Priesterseminar Hildesheim)
  3. Getanztes Gebet: – Tanzen ist Beten mit Leib und Seele – Tänze zu biblischen Texten und Themen praktisch erfahren 
    Sigrid Fehst, Tanzleiterin und Mitarbeiterin in der Bibelschule Hildesheim
  4. Das Auge betet mit – Ideen zu Blumenschmuck und Kirchenraumgestaltung
    Pater Nikolaus Nonn OSB, Cella St. Benedikt Hannover
  5. ausgebucht
    („Segenszeiten“ für Kinder und Familien – an lebensnahen Orten Gottesdienst feiern

    Barbara Matusche, Gemeindereferentin in Göttingen)
  6. Biblische Erzählfiguren – Einführung in die Arbeit mit biblischen Erzählfiguren (Egli-Figuren) in Katechese und Gottesdienst
    Patricia Fink und Claudia Kreuzig, Gemeindereferentinnen in Alfeld und Hannover
  7. (ausgebucht)
    Das Wort Gottes vorlesen – Fortbildung für Lektor*innen mit praktischen Übungen
     
    Pastoralreferent i. R. Siegfried Mehwald, Harsum
  8. ausgebucht
    („Gott, du mein Gott, dich suche ich“ (Ps 63) – Zugänge zu den Psalmen finden

    Dr. Christoph Schaefer, Studienleiter am Ambrosianum Tübingen)
  9. Phänomen Worship – Eine Einführung in die Form, die Lieder und das Setting von Lobpreis-Gottesdiensten
    Kaplan Fabian Boungard, Pfarrvikar in Hameln, und Tini Brüning
  10. ausgebucht
    (Mehr als „Laudate omnes gentes“ – in Taizé-Gottesdiensten mit Stille, Gebet und Gesang sich selbst, anderen und Gott näher kommen: praktische Elemente und Gespräch

    Markus Leim, Pastoralreferent im Dekanat Bremen-Nord)
  11. (ausgebucht)
    Vom biblischen Text zur Predigt – eine schrittweise Anleitung für Leiter*innen von Wortgottesfeiern, eine eigene Ansprache zu entwickeln

    Gregor Wessels, Pastoralreferent im Dekanat Hannover
  12. ausgebucht
    (Kleine Liturgien: Stehen in der Christusgegenwart (Segensfeiern, geistliche Impulse vor der Sitzung, Friedensgebete, Umgang mit dem Wort Gottes u.a.)

    Hans Thunert, Pastoralreferent im Dekanat Unterelbe, Vera Schmidt und Peter Himmelsbach, Buxtehude)
  13. Frauengottesdienste – erprobte Elemente aus Gottesdiensten „von Frauen für Frauen mit Frauen“ erleben; Materialien, Literatur, Erfahrungsaustausch und kreative Versuche
    Angelika Domdey, Pastoralreferentin im Dekanat Bremerhaven, und Hedwig Brand, Dekanatsfrauenteam BHV
  14. ausgebucht
    (Krankenkommunion feiern – Impulse für die Praxis und Erfahrungsaustausch

    Diakon Martin Wolf, Krankenhausseelsorge Bremen-Nord)
  15. ausgebucht
    (Gott ist schon längst da – aber wie und wo? Situationsbezogene Gottesdienste gestalten

    Pfarrer Kuno Kohn, Hamburg, und N. N.)
  16. ausgebucht
    (Liturgien gestalten: lebensnah, berührend, kreativ – basierend auf der Arbeit des Teams

    Bukal ng Tipan, Philippinen

    Pastoralreferentin Christiane Müßig, Referentin für Lokale Kirchenentwicklung in Hildesheim)
  17. ausgebucht
    (SegensOrte entdecken und gestalten: von alltäglichen Gelegenheiten, Menschen den Segen Gottes zuzusagen

    Propst Bernd Galluschke und N. N., Dekanat Untereichsfeld)

Downloads zum Thema

Termin
26.10.2019, 10:30 Uhr
- 26.10.2019, 18:30 Uhr
Ort
Ökumenisches Kirchencentrum Hannover-Mühlenberg
Mühlenberger Markt 5
30457 Hannover
Referentin / Referent

Prof. Dr. Benedikt Kranemann, Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft an der Universität Erfurt;

Maria Herrmann, Dipl.-Theol., Referentin für die ökumenische Bewegung „Kirchehoch2“ (Landeskirche Hannover/Bistum Hildesheim)

Leitung / Ansprechperson
Domvikar Roland Baule, Leiter des Fachbereichs Liturgie im Bistum Hildesheim und Pastoralreferentin Christiane Becker, Pastoralreferentin im Dekanat Verden
Anmeldefrist
10.10.2019
Information und Anmeldung

liturgie(ät)bistum-hildesheim.de