Extremismus in salafistischen Milieus

Radikalisierung, Deradikalisierung, Prävention

„Radikale Islamisten“, „fundamentalistische Muslime“ oder „militante Dschihadisten“ sind fast allgegenwärtig in medialen Debatten und gesellschaftlichen Kontroversen. Warum radikalisieren sich junge Menschen in salafistischen Milieus? Was steckt dahinter?

Wir gehen auf die Hintergründe ein und versuchen die wichtigsten Zusammenhänge zu verstehen. Dabei werden auch kulturelle und religiöse Ausdrucksformen zu unterscheiden sein.

Zudem wird es darum gehen, weder die Behauptung „Der Islam hat mit Gewalt nichts zu tun“ unkritisch zu übernehmen, noch allen Muslime von vornherein mit einem Fundamentalismus-verdacht zu begegnen.

Wie das gehen kann, ist Thema dieses Tages.

 

 

 

 

Termin
13.03.2018, 09:00 Uhr
- 13.03.2018, 16:00 Uhr
Ort
Tagungshaus Priesterseminar
Neue Str. 3
31134 Hildesheim
Zielgruppe

Lehrer/innen, Erzieher/innen, Beratungsstellen, Interessierte

Referentin / Referent

Dr. Friedemann Eißler, EZW Berlin

Christian Hantel, beRaten e.V. Hannover

Leitung / Ansprechperson
Marion Hiltermann-Schulte, AFB Hildesheim; Renate Schulz, BGV Hauptabteilung Bildung; Dr. Christiane Schubert, Diözesanstelle Ökumene und interreligiöser Dialog
Veranstalter
Arbeitsstelle für Pastorale Fortbildung und Beratung
in Kooperation mit Hauptabteilung Bildung; Diözesanstelle für Ökumene und interreligiösen Dialog

Anmeldung: Standard | Nur Kontaktdaten

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung
Anmeldefrist
02.03.2018
Kosten

15,00 €

Information und Anmeldung
Bschöfliches Generalvikariat Hauptabteilung Bildung
Domhof 18 - 21
31134 Hildesheim
Tel.: 05121/307287
christa.holze(ät)bistum-hildesheim.de