Gesprächsführung im Umgang mit von sexualisierter Gewalt betroffenen Menschen

Wie kann ich mit Menschen sprechen, die mir sexuellen Missbrauch anvertrauen? Welche Haltung ist wichtig, um für die Betroffenen einen geschützten Gesprächsrahmen und eine vertrauliche Atmosphäre zu bieten?

In dieser vertiefenden Fortbildung soll es um verschiedene Ebenen im Umgang mit von sexueller Gewalt Betroffenen gehen. Zum einen mit dem Blick auf die Bedürfnisse, vor allem vor dem Hintergrund von Umgang mit Menschen mit Traumatisierung.

Ein weiterer Aspekt der Fortbildung richtet sich auf die Gesprächsführung an sich: Welche Gesprächstechniken sollten eingesetzt werden? Wie gelingt ein offener Umgang mit der Thematik ohne Schuldzuweisungen, ohne vorschnelle Verurteilung von Beteiligten und ohne falsch verstandenes Schamgefühl? Wie kann ich mit Kindern und Jugendlichen in einer angemessenen Form sprechen?

Die Reflexion der eigenen Haltungen und Annahmen in Bezug auf sexuelle Gewalt wird dabei als eine wichtige Voraussetzung gesehen, einen offenen Umgang mit der Thematik zu erlernen, der weder einer Dramatisierung noch einer Bagatellisierung Raum gibt. Ziel der Fortbildung ist es, Handlungssicherheit in der Gesprächsführung und im Umgang mit Menschen, die sich Ihnen mit ihrer sexuellen Gewalterfahrung anvertrauen, zu erlangen

Termin
13.07.2021, 09:30 Uhr
- 13.07.2021, 17:00 Uhr
Ort
Tagungshaus Priesterseminar
Neue Str. 3
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 307-200
E-Mail: ps(ät)bistum-hildesheim.de
Zielgruppe

Mitarbeiter*innen im kirchlichen Dienst und Mitarbeiter*innen mit Leitungsfunktionen

Referentin / Referent

Ulrike Minar, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Traumaberatung, Diplom-Sozialwissenschaftlerin und Mediatorin

Veranstalter

Fachstelle Prävention

Formular Anmeldung: mit Verpflegungswunsch

Anmeldung
Verpflegungswunsch (bitte auswählen)*

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung
Kosten

keine

Information und Anmeldung
Fachstelle Prävention von sexualisierter Gewalt
Neue Str. 3
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 307 171
praevention(ät)bistum-hildesheim.de