Gezielt und geplant - Täter*innenstrategien

Auffrischungsschulung

Sexuelle Gewalt an Kindern passiert nicht unbewusst oder aus Versehen. Und entgegen weit verbreiteter Annahmen sind die Täter*innen zumeist nicht psychisch krank. Ganz im Gegenteil: Sie wissen was sie tun und sie gehen planvoll und gezielt vor. Dabei nutzen sie aus, dass ihnen niemand solche Taten zutraut.

Folge des strategischen Vorgehens ist es, dass die Taten oft von außen nicht erkannt werden und es den Betroffenen schwer fällt, sich Hilfe zu holen.

Wer Gewalt im eigenen privaten oder beruflichen Umfeld erkennen will, muss Wissen über Täter*innen und ihre Strategien haben. Die Herausforderung dabei ist, sich mit etwas zu auseinanderzusetzen, was unvorstellbar erscheint.

Das Seminar richtet sich nicht an eine bestimmte Zielgruppe, denn wir alle kennen Betroffene und wir alle kennen auch Täter*innen. Wir alle können also auch dazu beitragen, Missbrauch zu erkennen und zu beenden.

Termin
06.07.2022, 09:30 Uhr
- 06.07.2022, 17:00 Uhr
Ort
Lüchtenhof
Neue Str. 3
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 307 200
E-Mail: info(ät)luechtenhof.de
Zielgruppe

Alle Mitarbeiter:innen im kirchlichen Dienst

Referentin / Referent

Maren Kolshorn

Psychologin, Tätig beim Frauen-Notruf e.V.

Veranstalter

Stabsstelle Prävention, Intervention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Bistum Hildesheim

Formular Anmeldung: mit Verpflegungswunsch

Anmeldung
Verpflegungswunsch (bitte auswählen)*

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung
Kosten

keine

Information und Anmeldung
Stabsstelle Prävention, Intervention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Bistum Hildesheim
Domhof 10-11
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 307 171
praevention(ät)bistum-hildesheim.de