Interreligiöse Lernprozesse: Christentum - Islam

Online-Seminar

Das Seminar thematisiert das Gottesverständnis in Christentum und Islam. Es zeigt Unterschiede und Gemeinsamkeiten auf und bringt sie miteinander ins Gespräch. Dabei wird auch die Frage nach der Theodizee in beiden Religionen zur Sprache kommen. Ausgehend von der Frage „Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?“ soll weiterhin die praktische Frage gestellt und diskutiert werden, ob bzw. in welcher Form eine gemeinsame gottesdienstliche Feier im schulischen Bereich möglich ist. Zur Realität des gelebten Glaubens gehört in beiden Religionen auch das Phänomen des Fundamentalismus: Wie äußert er sich, warum begeistern sich gerade junge Menschen dafür (v.a. Salafismus), und wie kann man einer fundamentalistischen Lesart pädagogisch vorbeugen

Termin
24.02.2022, 16:00 Uhr
Ort
Zielgruppe

Religionslehrkräfte an Gymnasien, Gesamtschulen

und Berufsbildenden Schulen und Interessierte

Referentin / Referent

Dr. Andreas Renz, Leiter des

Fachbereichs „Dialog der Religionen“ im

Erzbischöflichen Ordinariat München

und Lehrbeauftragter an der LMU München

Leitung / Ansprechperson
Dipl.-Theol. Renate Schulz, BGV Hildesheim, Hauptabteilung Bildung

Anmeldung: Standard | Nur Kontaktdaten

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung*
Anmeldefrist
10.02.2022
Kosten

10 Euro

Information und Anmeldung
Jana von Berg
http://[email protected];zusätzlich