Details

Gesicht gewinnen, braucht es einiges an Gestaltung und Wahrnehmung, an Betrachtung, Übung, Gebet. Jedes Phänomen verdient und ernötigt eine vielperspektivische Annäherung, bis es erscheint, in seinem Leuchten, seiner Einmaligkeit sichtbar wird. Die Phänomenologie hat dies philosophisch eingeübt, die Kunst gestalterisch, das geistliche Leben als innere Haltung der Ehrfurcht und Gastfreiheit.

Der Vortrag möchte dazu ermutigen, Spuren davon im eigenen Leben, an Präsenz und Seelsorge Jesu wie der psychologischen Begleitung und am Ethos der demokratischen Gesellschaft deutlich werden zu lassen.

Downloads zum Thema

Links zum Thema

klosterherbst.de

Termin
09.10.2022, 11:00 Uhr
- 09.10.2022, 15:00 Uhr
Ort

Referentin / Referent

Gerda Maschwitz (Diplompädagogin und Heilpraktikerin, Eutonie-Therapeutin und Eutoniepädagogin)

Kosten

20 Euro