Medien – Sexualität - sexualisierte Gewalt?

Soziale Medien zwischen Fluch und Segen

Für Kinder und Jugendliche sind soziale Medien genauso Lebensrealität – sie sind nicht eine Alternative oder etwas, dass neben der Realität existiert. Hier findet alles statt, was auch an anderen Orten passiert. Die Medienlandschaft verändert sich schnell und Kinder und Jugendliche finden Nischen, in denen sie sich austoben können. Mit all den Vor- und Nachteilen, die solche Nischen haben.

Die Veranstaltung will Handlungssicherheit vergrößern, indem sie informiert, über:

  • die Nutzungsrealitäten von Kindern und Jugendlichen,
  • (Cyber-)Mobbing und (Cyber-)Grooming, Sexting,
  • den Umgang mit Bildaufnahmen, Bild- und Persönlichkeitsrechte

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Praxisreflexion und zum Austausch, mit dem Ziel für Kinder und Jugendliche eine gute Ansprechperson zu sein, die im Entwickeln eines respektvollen Umgangs in den Medien eine gute Orientierung bietet.

Links zum Thema

 

Termin
25.10.2022, 09:30 Uhr
- 25.10.2022, 17:00 Uhr
Ort
Stephansstift Zentrum für Erwachsenenbildung gGmbH (ZEB)
Kirchröder Straße 44
30625 Hannover
Zielgruppe

Alle Mitarbeiter:innen im kirchlichen Dienst

Referentin / Referent

Michael Hummert, Diplom- & Sexualpädagoge (gsp), Systemischer Berater

Veranstalter

Stabsstelle Prävention, Intervention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Bistum Hildesheim

Formular Anmeldung: mit Verpflegungswunsch

Anmeldung
Verpflegungswunsch (bitte auswählen)*

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung
Kosten

keine

Information und Anmeldung
Stabsstelle Prävention, Intervention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Bistum Hildesheim
Domhof 10-11
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 307 171
praevention(ät)bistum-hildesheim.de