Segenszeit im Krippenhaus in Garbsen II

Engel, Dank und Musik – einmal im Monat

Segen heißt Stärken – im Glauben, für das Leben. Dazu braucht es besondere Orte. Segensorte. Zwischen September und November lädt das Krippenhaus am Franziskusweg in Garbsen einmal im Monat zu einer besonderen Segenszeit ein.

Im Oktober – am Sonntag, 02.10 – geht es um Erntedank . Bioland-Bauern werden vom Segen der Ernte berichten.

Beginn ist jeweils um 16:30 Uhr und um 17:30 Uhr (Einlass ab 16:15 Uhr), eine 'Segenszeit' dauert ca. 45 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, allerdings ist die Teilnehmer*innenzahl begrenzt. Der Eintritt zu den Segenszeiten ist frei. Hinweis der Veranstalterin: "Über eine Spende zum Erhalt des Krippenhauses würden wir uns freuen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie während der 'Segenszeit' eine FFP2-Maske tragen, damit die Veranstaltenden keine Maske tragen müssen."

Das Krippenhaus am Franziskusweg ist ein ökumenisches Projekt der evangelisch-lutherischen Silvanusgemeinde und der katholischen Pfarrei St. Raphael.

Unterstützt wird es von der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, der Katholischen Kirche in der Region Hannover, der Klosterkammer Hannover, der Stiftung St. Maria Regina der Pfarrgemeinde St. Raphael und dem Bonifatiuswerk.

Downloads zum Thema

Links zum Thema

Mehr zum Krippenhaus am Franziskusweg in Garbsen-Berenbostel

Termin
02.10.2022, 16:30 Uhr
Ort
Krippenhaus am Franziskusweg
Auf dem Kronsberg 36
30827 Garbsen
Tel.: 0175 / 25 57 545