"Wie die Jungfrau zum Kinde..."

Die Kindheitsgeschichten von Matthäus und Lukas - literarisch, theologisch, historisch

Wie ist das mit der „Jungfrauengeburt“? Wer ist schlussendlich der Vater Jesu: Gott oder Josef? Und was wollen uns diese Texte als Botschaft mit auf den Weg geben, wenn historische Fakten nicht im Vordergrund stehen?

„Mit der Geburt Jesu war es so“ (Mt 1,18). Nur die Evangelisten Matthäus und Lukas überliefern uns eine Kindheitsgeschichte. Doch wer hier historisch auswertbare Berichte erwartet, der wird enttäuscht: Die Kindheitserzählungen sind theologisch-biblisch dichte und höchst bedeutungsschwangere Texte, die uns aber vor zahlreiche Herausforderungen stellen. Wie ist das nun mit der „Jungfrauengeburt“? Wer ist schlussendlich der Vater Jesu: Gott oder Josef? Und was wollen uns diese Texte als Botschaft mit auf den Weg geben, wenn historische Fakten hier eher nicht im Vordergrund stehen? Diesen und weiteren Fragen will das biblische Seminar nachspüren und damit die Kindheitsgeschichten als „Portal“ zum Leben Jesu im jeweiligen Evangelium entdecken. Ein lohnendes Unterfangen – gerade in der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest.

Links zum Thema

www.jakobushaus.de/%E2%80%9Ewie-die-jungfrau-zum-kinde-%E2%80%A6%E2%80%9C

Termin
07.12.2018, 15:00 Uhr
- 08.12.2018, 15:30 Uhr
Ort
Akademie St. Jakobushaus
Reußstr. 4
38640 Goslar
Tel.: 05321/3426-0
Fax: 05321/3426-26
Referentin / Referent

PD Dr. Christian Schramm, Fachbereich Pastorale Fortbildung und Spiritualität, Hildesheim

Leitung / Ansprechperson
Dr. habil. Julia Enxing
Veranstalter
Akademie St. Jakobushaus
Arbeitsstelle für Pastorale Fortbildung und Beratung

Anmeldung: Standard | Nur Kontaktdaten

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung
Kosten

70,00 € p. P. im Zweibettzimmer, 84,00 € im Einzelzimmer, 55,00 € für Schüler_innen und Studierende pro Person im Zweibettzimmer

Information und Anmeldung

info(ät)jakobushaus.de