Klimafasten 2021

So viel du brauchst

Aufruf zur Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit 2021

Das Bistum ruft auch im Jahr 2021 auf, sich in der Passionszeit an der Aktion Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit zu beteiligen.

Das Jahr 2020 war und ist für uns alle so anders gewesen. Fast alles musste umgeplant, neu gedacht oder auch abgesagt werden. Viele haben ihre Arbeit und Existenzgrundlage verloren, leiden unter den Einschränkungen, Stress und Angst. Neben diesen großen menschlichen und gesellschaftlichen Problemen hat die Zäsur Veränderungen mit sich gebracht, die wir vorher nicht für möglich gehalten hätten. Vielleicht können wir nach diesen schwierigen Monaten auch die positiven Veränderungen sehen und fragen, was bleiben soll. Wie können wir langfristig gerechter und ressourcenschonender leben? Was muss in unserer Gesellschaft dauerhaft verändert werden?

Dafür gibt die Aktion Klimafasten Anregungen. In der ersten Fastenwoche gehen wir der Frage nach, welchen Wasserfußabdruck unser Konsum hat. Denn die Bewässerung, ob für Erdbeeren, Orangen oder Baumwolle, verschärft den Wassermangel in vielen Regionen. Dabei erhöht der Klimawandel und damit fehlender Regen den Wasserstress bereits enorm. Darunter leiden meist die armen Menschen. Wenn wir anders und weniger konsumieren, schonen wir das knappe Gut Wasser.

Gute Erfahrungen und viel Freude beim Klimafasten wünschen Ihnen

Dr. Christian Heimann - Diözesanrat der Katholik*innen

Dr. Dr. Dirk Preuß - Referent für Umweltschutz

Martin Spatz -  Projektleitung  und Nachhaltigkeit Klimaschutzinitiative


KlimaFasten E-Mail-basiert 2021

eine Initiative von St. Maiximilian Kolbe, Mühlenberg in Zusammenarbeit mit dem [ka:punkt] Hannover

Von Aschermittwoch bis Ostersonntag innehalten, sich auf Wesentliches konzentrieren, Gewohntes ändern und sich vorbereiten - das sind zentrale Anliegen der Fastenzeit. - Die Corona-Pandemie hat zudem viele Fragen aufgeworfen und uns mit unserer Verletzlichkeit konfrontiert. Mit dieser Aktion wird der Klimaschutz in den Mittelpunkt der Fastenzeit gestellt. Wir haben die Möglichkeit, im Kleinen wie im Großen, alleine oder in Gemeinschaft das eigene Leben klimafreundlicher zu gestalten. Denn der Klimawandel gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen und verstärkt weltweit Ungerechtigkeiten. So viel du brauchst …

tut Leib und Seele gut: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche, was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.

… lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen.

... weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.

Wer “digital“ mitmachen möchte sendet einfach eine E-Mail an: KlimaFastenSt.MaxKolbe(ät)gmail.com Betreff: KlimaFasten.

Zu jedem Wochenbeginn werden neue Impulse per E-Mail zugesandt. Der Datenschutz wird beachtet, d.h. die Teilnehmenden können die Mailadressen Anderer nicht herauslesen und können sich jederzeit auch wieder abmelden.

Kontakt

Diözesanrat der Katholik*innen im Bistum Hildesheim
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
Tel. 05121 307 315 oder -307
dioezesanrat(ät)bistum-hildesheim.de

Weitere Informationen: 

www.klimafasten.de

 


Materialien zum Download