Energiefonds

Gute Gründe, die Heizung unter die Lupe zu nehmen

Es gluckert, es poltert, es kracht – und Sie sitzen in einem kalten Pfarrheim, das erst Stunden nach dem Aufdrehen der Heizung warm wird? Dann ist es an der Zeit, die Heizung genau unter die Lupe zu nehmen, damit Sie Ihre Heizkosten senken und unterschiedlich warme Heizkörper bald der Vergang¬ enheit angehören.

Mit dem ENERGIEFONDS unterstützt das Bistum jetzt die Optimierung Ihrer Heizung mit einem Zuschuss von bis zu 30 Prozent und mit einer zusätzlichen staatlicher Unterstützung (BAFA-Fördermittel) zahlen Sie nur die Hälfte der Investitionskosten.

Wer kann einen Antrag stellen?

Die Pfarrgemeinden im Bistum Hildesheim können für alle pastoral genutzten Gebäude einen Antrag einreichen.

Wo können die Anträge gestellt werden?

  • per Post:   Bischöfliches Generalvikariat Hildesheim

                       Abteilung Bau
                       Herr Martin Spatz
                       Domhof 18-21
                       31134 Hildesheim

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Es muss ein Energiecheck nach Standard des Bistum Hildesheim für die Gebäude vorliegen, in dem die Maßnahme empfohlen wird.
  • Die Gemeinde ernennt einen Klimaschutzbeauftragten, der sich des Themas Energie annimmt.
  • Die Gemeinde nimmt am Energiemanagement teil und verpflichtet sich für die nächsten Jahre am Energiecontrollingangebot des Bistums teilzunehmen bzw. die jährlichen Verbrauchsdaten zu übermitteln.
  • Für die Umsetzung der Maßnahmen und deren Finanzierung muss ein KV- Beschluss vorliegen.

Welche Unterlagen muss der Antrag beinhalten?

  • 3 Angebote zur beantragten Maßnahme mit Auswertung des günstigsten Anbieters
  • Energiegutachten
  • KV- Beschluss (unterschriebenes Antragsformular)
  • Nennung des Klimaschutzbeauftragten

Reichen Sie Ihren Förderantrag bei uns ein, wir prüfen ihn und senden ihn mit der Bewilligung und der Förderhöhe an Sie zurück.

Wann werden die Zuschüsse ausgezahlt?

Die Auszahlung der Zuschüsse erfolgt nach Fertigstellung / Inbetriebnahme der Maßnahme und Vorlage der folgenden Unterlagen:

  • Abschlussrechnung
  • Abnahme- bzw. Einweisungsprotokoll

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

Martin Spatz Portrait

Projektleiter Klimaschutzinitiative
Innenarchitekt

Martin Spatz

Tel. (05121) 307-252
martin.spatz(ät)bistum-hildesheim.de
klimaschutzinitiative(ät)bistum-hildesheim.de