7. Kreuzweg der Schöpfung 2017

Ökumenischer Kreuzweg der Schöpfung vom 19. März – 2. April 2017

Sonntag 2. April 2017: Die Wegwerfgesellschaft: Produzieren für den Müll

15.00 Uhr Recyclinghof, In den Schönen Morgen 1, 38300 Wolfenbüttel

16.30 Uhr katholische Kirche St. Petrus, Harztorwall 2, 38300 Wolfenbüttel

Predigt: Dr. Hans-Jürgen Marcus, ehemaliger Caritasdirektor des Bistums Hildesheim

Mitgetragen von der Pfarrgemeinde St. Petrus. (Anschließend Einladung zur Begegnung ins Roncallihaus und Bus-Shuttle zum Recyclinghof)

„Her mit den alten Handys!“: Aktion des katholischen Hilfswerkes missio

In unseren Handys stecken wertvolle Rohstoffe. Zum Beispiel Gold und Koltan. Beide Metalle werden in unserem Partnerland Bolivien abgebaut oder auch im Kongo, wo Rebellen damit den Bürgerkrieg finanzieren. Bringen Sie zum Kreuzweg ihre alten Handys mit. In Kooperation mit der „Aktion saubere Handys“ von missio werden wir die Mobiltelefone dem Recycling zuführen, um damit Ressourcen zu schonen.

Das bolivianische Schöpfungskreuz

Seit 2012 erinnert ein besonderes Kreuz aus Bolivien an die Allianz für die Schöpfung, deren Gründung Bischof Norbert in seinem Fastenhirtenbrief angeregt hat.

Weiterlesen

Umweltleitlinien des Bistums Hildesheim

Die Zeit zum Handeln ist JETZT!

Weiterlesen

Sonntag, 19. März 2017: Glanz und Elend des Menschen

14.00 Uhr vor der Schlosskirche in 38704 Liebenburg, Burgberg 32

16.15 Uhr Evangelisches Gemeindehaus in 38259 Salzgitter-Bad, Friedrich-Ebert-Straße 42

17.00 Uhr Abschlussandacht in der evangelischen Kirche Hl. Dreifaltigkeit

Predigt: Frank Klingebiel, Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter

Mitgetragen vom Dekanat Goslar-Salzgitter und der evangelischen Kirchengemeinde
Hl. Dreifaltigkeit. (Um 16.15 Uhr werden im Gemeindehaus Getränke gereicht und zum Austausch eingeladen. Nach der Andacht wird ein Bus-Shuttle nach Liebenburg angeboten.)

Sonntag, 26. März 2017: Rohstoffgerechtigkeit

14.00 Uhr Weltkulturerbe Rammelsberg, Bergtal 19, 38640 Goslar
Impuls: Prof. Dr. Daniel Goldmann, TU Clausthal-Zellerfeld

14.45 Uhr Klauskapelle, Bergstraße 39, 38640 Goslar

15.30 Uhr St. Jakobus der Ältere, Jakobikirchhof 1, 38640 Goslar

Predigt: Geschäftsführerin des Weltgebetstages der Frauen, Dr. Irene Tokarski

 

Mitgetragen vom Dekanat Goslar-Salzgitter und den evangelischen Innenstadtgemeinden in Goslar. (Anschließend Einladung zur Begegnung im Gemeindezentrum St. Jakobus und Angebot einer Mitfahrgelegenheit zum Weltkulturerbe Rammelsberg)