Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Geht doch!

Unter diesem Motto lädt ein ökumenisches Bündnis aus Landeskirchen, Diözesen, christlichen Entwicklungsdiensten, Missionswerken und Umweltverbänden auf den Pilgerweg für Klimagerechtigkeit ein. Im Vorfeld der 24. Weltklimakonferenz in Polen verbinden wir gemeinsames Gehen, spirituelle Besinnung und Einsatz für Klimaschutz auf dem Weg von Bonn (Ort der COP 23) nach Katowice (COP 24).

Informationen zum genauen Streckenverlauf, zu Terminen und zur Anmeldung für alle, die einen Tag oder mehrere Tage, die als Einzelperson oder als Gruppe mitpilgern möchten, unter:

  www. klimapilgern.de

Für alle, die nur einen Tag mitpilgern möchten, reicht eine Anmeldung drei Tage zuvor. Wer eine Übernachtung benötigt, wird gebeten, sich je nach Etappe bis zum 20.8. oder 5.9. anzumelden.

 

Für den 4. Oktober, den Festtag des heiligen Franz von Assisi, steht eine öffentliche Abendveranstaltung im [ka:punkt] Hannover unter dem Titel „Klima-Gerechtigkeit – Geht doch?! Klimapilger treffen Klimaweise“ auf dem Programm (Beginn um 18 Uhr, Grupenstraße 8, 30159 Hannover).

Vom 30. September bis 11. Oktober 2018 führt der Pilgerweg für Klimagerechtigkeit auch durch unser Bistum. Die Etappen verlaufen wie folgt:

Bad Pyrmont – Hameln                     30.September

Hameln – Springe                                01. Oktober

Springe – Jeinsen (Pattensen)         02. Oktober

Jeinsen (Pattensen) – Hannover     03. Oktober

Ruhetag in Hannover                          04. Oktober

Hannover-Sehnde                                05. Oktober

Sehnde – Peine                                     06. Oktober

Peine – Braunschweig                        07. Oktober

Ruhetag Braunschweig                      08. Oktober

Braunschweig – Königslutter           09. Oktober

Königslutter – Schöningen                10. Oktober

Schöningen – Huysburg                     11. Oktober

Unterwegs erwarten die Pilger an sog. Schmerzpunkten und Kraftorten Impulse und Informationen zu lokalen umweltrelevanten Themen, die Tage werden durch Pilgersegen und Abendandacht gerahmt.

Ansprechpartner für das Bistum Hildesheim

Umweltbeauftragter für das Bistum Hildesheim

Dr. Dr. Dirk Preuß
Tel. 05121-307 336
umwelt(ät)bistum-hildesheim.de