Weitere Empfehlungen

Filmangebote in der Diözesan-Medienstelle

4700878 Bottled Life (Kurzfassung)
DVD, Länge: 55 min, Produktionsjahr: 2012

Der Schweizer Nestlé-Konzern erwirtschaftet rund zehn Prozent seines Umsatzes mit Mineralwasser. Der Film deckt auf, wie der Konzern den Menschen Wasser als teures Lifestyleprodukt verkauft, indem er sich weltweit den Zugriff auf wertvolle Quellen sichert (USA, Nigeria, Pakistan). Er zeigt wie aggressiv vorgegangen wird und welche langfristigen Folgen es für die Menschen und die Umwelt hat, wenn die Wasserversorgung nicht mehr als öffentliche Aufgabe wahrgenommen wird. (Für den privaten Gebrauch kann eine 90-minütige Version der DVD in der Diözesanstelle Weltkirche ausgeliehen werden.)

4800531 Und dann der Regen
DVD, Länge: 99 min, Produktionsjahr: 2011

Ein Filmteam dreht in Bolivien einen Film über die Ankunft von Christoph Kolumbus in der "neuen Welt". Die Rollen der "historischen" Indios werden mit indigenen Darstellern besetzt, die ihrerseits aber mit dem Widerstand gegen aktuelle Unterdrückungsmechanismen beschäftigt sind. Vor allem der Konflikt um die Nutzung des Regenwassers entwickelt sich zunehmend explosiv. Ein bildgewaltiges, vorzüglich gespieltes Drama, das im Rahmen einer klug konstruierten Film-im-Film-Geschichte auf mehreren Ebenen über vergangene und gegenwärtige Formen von Ausbeutung reflektiert

4700246 Wasser als Ressource
DVD Länge: 30 min Produktionsjahr: 2004

Das Magazin Pur erklärt, wie das Wasser in die Wasserleitung kommt und dass dies nicht selbstverständlich ist. Am Beispiel eines Jungen aus Afghanistan wird aufgezeigt, wie schwierig es ist, "sauberes" Wasser in Entwicklungsländern zu erhalten. Der Moderator besucht außerdem eine Kläranlage.

4800483 Der große Ausverkauf
DVD Länge: 90 min, Produktionsjahr: 2007

An vier Beispielen rund um den Erdball gibt der Regisseur Einblicke in die Schattenseiten von Globalisierung und Privatisierung. Dabei geht es um "Prepaid"-Strom in Südafrika, die Bahnprivatisierung in England, das Gesundheitssystem auf den Philippinen und den "Wasserkrieg" im bolivianischen Cochabamba.

Zur Medienstelle