Outgoing

Freiwilligendienst mit dem Bistum Hildesheim

Freiwillige können mit uns ihren Dienst in Bolivien und in der Ukraine machen. Wir entsenden immer zum 01. August eines Jahres für 12 Monate im Rahmen des Weltwärts-Programms. Dabei bemühen wir uns, dies einer Gruppe von 10 bis 12 Bewerber*innen zu ermöglichen.

Freiwilligendienst verstehen wir …

 … als Lerndienst. Denn man sollte sich im Klaren sein, dass das Leben im Gastland bereits vor dem Freiwilligendienst funktionierte und das auch danach tun muss. Freiwilligendienst bedeutet für uns, dass junge Erwachsene für ein Jahr in ein anderes Land gehen, um dort Menschen zu begegnen und ihre Kulturen kennenzulernen. Sie entdecken neue Lebens- und Glaubenskonzepte, welche ihre Persönlichkeitsentwicklung prägen können. Während dieses Lerndienstes erwerben sie Kenntnisse über globale Zusammenhänge und friedensfördernde Maßnahmen. Dadurch setzen junge Menschen ein Zeichen der Solidarität in dieser Welt. Der Dienst im Ausland stärkt die Wahrnehmung sozialgesellschaftlicher Unterschiede und die eigenen Erfahrungen helfen nach der Rückkehr, auch das heimatliche Umfeld für Fragen weltweiter Gerechtigkeit zu sensibilisieren.

Zu deinem Freiwilligendienst motiviert dich…

… der Wunsch soziale Projekte im Ausland und die Menschen vor Ort bei ihrer Arbeit zu unterstützen? Das Interesse am Austausch mit fremden Kulturen, einzutauchen in eine andere Welt? Einfach mal aus dem Alltag auszusteigen, was erleben zu können? Dass du deinen eigenen Horizont erweitern willst?
Kannst du dir einen Freiwilligendienst vorstellen, bist du bei uns an der richtigen Adresse. Jungen Erwachsenen, die sich diesen sozialen Lerndienst vorstellen können, sollte bewusst sein, dass eine Reihe von Herausforderungen auf sie zukommt. Wir blicken in dem Zusammenhang aber auf bereits 30 Jahre Erfahrung zurück und legen Wert auf eine qualitativ hochwertige Begleitung. In den Vorbereitungsseminaren werden wir uns mit Themen, wie zum Beispiel dem Leben unter anderen Lebensbedingungen in einem sog. Land des globalen Südens, aber auch Kulturschock und Heimweh beschäftigen und reflektieren.

Die Einsatzplätze für die Freiwilligen sind…

 … vielfältig und unterschiedlich. Tätigkeitsfelder gibt es vor allem im Kinder- und Jugendbereich, in Gruppen, Gemeinden und Verbänden, in sozialen Projekten, aber auch verschiedene Aufgabenbereiche in Schulen oder Kindergärten/ Ganztagsbetreuung. Das kann bedeuten, dass man beim Mittagstisch Essen austeilt oder zusätzliche*r Betreuer*in einer Kindergartengruppe oder Hausaufgabenbetreuung wird und sich bei der Freizeitgestaltung einbringen kann. Es gibt Arbeitsplätze an Musikschulen oder Altenheimem, aber auch Projekte in denen man mit Menschen mit Handycap arbeitet. Unter "Beschreibung unserer Einsatzplätze" und den Erfahrungsberichten auf unserem "Blog" könnt ihr mehr über diese Projekte erfahren. Von Jahr zu Jahr wechseln und erweitern sich unsere Angebote. Teilt uns gerne auch eure Ideen mit!

Schwerpunktland unserer Freiwilligendienste…

… ist Bolivien - bedingt durch die über 30-jährige Partnerschaft des Bistums Hildesheim zur Bolivianischen Bischofskonferenz. Aus der Freundschaft zweier Bischöfe und ihrem Wunsch, sich zu unterstützen und voneinander zu lernen wollen, entstand 1987 diese Partnerschaft. Der gegenseitige Austausch im Freiwilligendienst ist nur eine von vielen Facetten der Bolivienpartnerschaft, die sich  in Begegnungsreisen, der alljährlichen Gebetswoche oder Direktkontakten zwischen Gemeinden und Freundschaften zeigen. Es besteht außerdem eine enge Zusammenarbeit mit SoFiA e.V. des Bistums Trier, da auch diese eine langjährige Partnerschaft mit Bolivien pflegen. So finden beispielsweise gemeinsame Begegnungsreisen und Gebetswochen statt; teilweise werden Vorbereitungsseminare für die Freiwilligen gemeinsam organisiert und in Bolivien selbst bilden die Freiwilligen beider Bistümer eine gemeinsame Gruppe.



Spenden

Du würdest unsere Freiwilligendienstarbeit gerne finanziell unterstützen? Darüber freuen wir uns sehr!

Wichtig ist, dass bei "Verwendungszweck" folgendes angegeben wird: "Internationale Freiwilligendienste ". Damit wir eine Zuwendungsbescheinigung ausstellen können, brauchen wir zusätzlich noch eine Email des /der Spender*in mit Name und Adresse an [email protected]

Bitte überweis Spenden an folgendes Konto:

Bischöfliches Generalvikariat Bank für Sozialwirtschaft

 IBAN: DE77 2512 0510 0001 4040 00 

 BIC: BFSWDE33HAN

 

Vielen Dank für die Unterstützung!

 

 


Ausblick über die Death Road in den Yungas in La Paz, Bolivien.
Gruppe von Freiwilligen bei ihrer Ankunftin La Paz.
Kakteenblüte aus Bolivien.
Gruppe von angehenden Freiwilligen und bolivinaischen Incoming-Freiwilligen auf einem Vorbereitungsseminar, die sich symbolisch gegenseitig mit ausgestrckten Armen stützen
Blick auf die Stadt La Paz, Bolivien
Plaza in Santa Cruz, Bolivien. Im Hintergrund eine Kathedrale.

Welche Voraussetzungen sollte ich als zukünftige*r Freiwillige*r mitbringen?

Du solltest...

  • … bei Ausreise mindestens 18 und höchstens 27 Jahre alt sein (bzw. 35 Jahre bei einer Behinderung oder Beeinträchtigung).
  • … einen Haupt- oder Realschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung bzw. vergleichbarer Erfahrung ODER Fachhochschulreife bzw. allgemeine Hochschulreife (Abitur) haben.
  • … eine deutsche Staatsbürgerschaft oder einen dauerhaften Aufenthaltstitel innehaben.
  • … weltoffen, lern- und teamfähig sein.
  • … Interesse und Bereitschaft zum Austausch mit anderen Kulturen haben.

Und was bieten wir dir vom Bistum Hildesheim?

Wir bieten dir…

  • … die Möglichkeit, einer neuen Kultur auf Augenhöhe zu begegnen.
  • … die Möglichkeit zum tiefgehenden kulturellen Austausch mit einem unserer Partnerländer.
  • … die Teilnahme an Vor-, Zwischen- und Nachbereitungsseminaren, um dich optimal auf den Freiwilligendienst vorzubereiten.
  • ... ein einmaliges Abenteuer, welches du dir nicht entgehen lassen solltest.

Wie wird dein Freiwilligendienst finanziert?

Ein Teil wird ..

... durch das Förderprogramm Weltwärts des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert. Den Rest übernehmen wir vom Bistum Hildesheim, denn es ist uns daran gelegen, jeder*m, unabhängig ihrer*seiner finanziellen Situation, diese Chance zu bieten.  
Das heißt konkret:

  • Wir übernehmen die Kosten von Hin- & Rückflug.
  • Wir übernehmen die Kosten aller Seminare, sowie An- & Abfahrt.
  • Wir übernehmen die Kosten der Versicherung während deines Freiwilligendienstes.
  • Wir übernehmen die Kosten des Sprachkurses im Partnerland.
  • Wir übernehmen die Kosten der Impfungen.
  • Wir bieten ein monatliches Taschengeld.
  • Wir sorgen für Unterkunft und Verpflegung (Hauptmahlzeiten) im Partnerland.
  • Wir bieten eine Begleitung und Ansprechpartner, auch vor Ort.

Über Spenden zur Unterstützung unserer Freiwilligenarbeit würden wir uns sehr freuen.

Freiwillige im Einsatz

Gruppe von Freiwilligen mit der Koordinatorin Isabel Gomez bei ihrer Ankuft am Flughafen in La Paz.

Engagement ehemaliger Freiwilliger

Gruppe von Freiwilligen am Flughafen in Frankfurt nach der Rückkehr aus Bolivien wegen des Abbruchs durch Corona.

Stationen des Freiwilligendienstes

Darstellung des Ablaufs eines Freiwilligendienstes in Stichpunkten.

Kontakt

Porträt von Ewa Scholz, Referentin für internationale Freiwilligendienste Outgoing.

Referentin für Internationale Freiwilligendienste Outgoing
Ewa Scholz
Tel. (0 51 21) 3 07-3 37
ewa.scholz(ät)bistum-hildesheim.de

Deine Bewerbung

Wenn du Interesse an einem Freiwilligendienst mit dem Bistum Hildesheim hast, sende deine Bewerbung mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und deinem letzten Zeugnis (alles in einer PDF-Datei) per E-Mail an: weltwaerts(ät)bistum-hildesheim.de

jetzt bewerben

Noch unentschlossen?

Mit deinen Fragen kannst du dich gerne jederzeit bei uns melden! Unsere Verantwortliche Ewa Scholz steht dir gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.


Logo RAL Gptezeichen internationale Freiwilligendienste outgoing

Ausgezeichnet!

Die Gütegemeinschaft Internationaler Freiwilligendienst e.V. verleiht auf Grundlage des Prüfberichtes am 23.01.2015 dem Bistum Hildesheim das Gütezeichen Internationaler Freiwilligendienst – Outgoing.

Logo von weltwärts
Logo der fid
Logo Jugendhaus
Logo Freiwilligen internationales Jahr

Kooperationspartner