Kleine Schwestern Jesu

Herkunft und Selbstverständnis

Unsere Gemeinschaft geht zurück auf Charles de Foucauld, geb. 1858 in Straßburg und gestorben 1916 in Tamanrasset (Algerien). Nach seiner Bekehrung bestand sein Leben aus einem fortwährenden Suchen, die Hingabe an Gott und den Menschen im Hier und Jetzt seiner Zeit zu leben. In Nazaret war er zutiefst betroffen, wie konkret sich Gott auf unser Menschsein eingelassen hat. So wurde “Nazaret” für ihn zu einer Ausdrucksform von Ordensleben: Leben in kleinen Gruppen - Manuelle Arbeit - Gebet und Gastfreundschaft Als der “kleine Bruder”, der er sein wollte, teilte er das Leben der Tuareg, eines Nomadenvolkes in der Sahara. Er war einer von ihnen geworden, lebte als Christ unter den Muslimen, nicht um mit Worten zu predigen, sondern um durch sein ganzes Leben Gottes Frohbotschaft zu verkünden, in Solidarität und Freundschaft mit den Menschen.

Aufgabenbereiche

So führt auch unsere Lebensform in den ganz gewöhnlichen Alltag der Menschen, als Sauerteig, der sich verliert, um den Teig zu durchsäuern: kontemplativ mitten in der Welt. Die Betrachtung des menschgewordenen Gottes lässt uns im Mitmenschen den Bruder, die Schwester sehen - in seinem Antlitz - vor allem in dem von Leid und Armut gezeichneten - leuchtet uns die geheimnisvolle Anwesenheit Gottes auf: Jesus von Nazaret. Wir versuchen, die konkreten Lebensbedingungen von Menschen zu teilen, die aus irgendeinem Grund gesellschaftlich am Rand stehen. Es leben kleine Schwestern in Deutschland an sozialen Brennpunkten, in anonymen Hochhaussiedlungen, aber auch als Land- oder Fabrikarbeiterinnen in Afrika, Asien und Amerika. Leben teilen heißt für uns, auf derselben “Ebene” zu sein wie die anderen. Dies erleichtert es uns, freundschaftliche Beziehungen zu knüpfen und Solidarität zu leben. Solche Freundschaften werden zu einem gemeinsamen Unterwegssein auf der Suche nach dem Antlitz Gottes.

Kontaktadresse
Kleine Schwestern Jesu
Canarisweg 11
30457 Hannover
Tel: (05 11) 43 57 90

Sitz der Ordensleitung
Piccole Sorelle di Gesù
Via di Aque Salvie 2
Tre Fontane
I-00142 Roma

Aufnahmevoraussetzungen/Ausbildung

Möglichst Berufs- und Lebenserfahrung. Keine Ausbildung erforderlich.
Bindung
Postulat
Noviziat
zeitliche Gelübde auf drei Jahre mit Erneuerung (max. neun Jahre)
Ewige Gelübde
zweijährige Zeit der Glaubensvertiefung (theol. und bibl.)