Pastoraler Entwicklungsprozess

Die Wirklichkeit steht über der Idee.“

Papst Franziskus


Ein pastoraler Entwicklungsprozess beschreibt ein von möglichst vielen getragenes Bild der gewünschten Zukunft einer Pfarrei und ihrer Gemeinden, Einrichtungen und Gremien.

Er definiert Inhalte, Ziele und Maßnahmen, die eine Pfarrei mit all ihren Gemeinden, Einrichtungen und Gremien innerhalb eines mittelfristigen Zeitraums von 5-8 Jahren umsetzen will.

Ihr Nutzen

    • Sie gewinnen Orientierung für alle
    • Sie stellen Ihre Ziele in einen Gesamtzusammenhang
    • Sie können die zur Verfügung stehenden Mittel gezielt steuern (Arbeitszeit, Geld, Raumnutzung etc.)
    • Sie können sich leichter entscheiden, bestimmte Dinge zu tun oder auch nicht zu tun

    Elemente/Details

    • Vorbereitungsphase (ca. 3 bis 6 Monate): Überlegungen zum Gesamtprozess anstellen; gut informieren; eine Entscheidung mit den Gremien treffen; Steuerungsgruppe bilden
    • Erarbeitungsphase (ca. 12 bis 18 Monate): Analyse der Gesamtsituation - in der Pfarrei und im Sozialraum; ein gemeinsames Bild der Zukunft entwerfen; Konsequenzen und Folgerungen für den Ressourceneinsatz beschreiben; das Pastoralkonzept verschriftlichen und verabschieden
    • erste Umsetzungsphase (ca. 12 Monate): Schwerpunkte mit hoher Erfolgschance definieren und erste Schritte konkret umsetzen; Evaluation durchführen und weitere Maßnahmen beschließen

    Zielgruppe

      • leitende Personen aus Pfarrei, Einrichtungen und Gremien

      Anlässe/Gelegenheiten

        • Gebäudeschließung steht an; eine Entscheidung soll im Rahmen eines inhaltlichen Gesamtkonzepts gefällt werden
        • Personalwechsel ist erfolgt; die Hauptamtlichen wollen zusammen mit der Einrichtung/Pfarrei eine langfristige inhaltliche Neuausrichtung erarbeiten
        • Pfarrei und kommunale Einrichtungen wollen zusammenarbeiten
        • Die Pfarrei sucht eine langfristige inhaltliche Orientierung, um die Arbeit neu ausrichten und fokussieren zu können

        Ihr Einsatz...

        • Sie lassen sich auf einen längeren Prozess ein
        • Sie schaffen dafür Freiräume neben den Alltagsroutinen
        • Sie beteiligen die Öffentlichkeit und möglichst viele Getaufte

        ... unsere Unterstützung

        • Wir begleiten und beraten Sie kontinuierlich in der Steuerungsgruppe
        • Wir vermitteln Arbeitsmaterialien und Kontakte
        • Wir unterstützen Sie in der Vorbereitung und Moderation von Klausuren und Großgruppenveranstaltungen und  geleiten Sie durch den Prozess

        Ansprechpartner

        Ulrich Koch Portrait

        Ulrich Koch

        Tel. 05121 17915 45
        ulrich.koch(ät)bistum-hildesheim.de

        Zur Person