Neue Hexen – Zwischen Kult, Kommerz und Verzauberung

Das Hexenbild im 21. Jahrhundert hat sich stark gewandelt. „Die moderne Hexe ist nicht mehr düster und schreckensvoll. Sie ist jung, adrett und funky!“ So sehen es Vertreter/innen des modernen Hexenkults heute. Nicht zuletzt durch esoterische Angebote erleben „Hexen-Offerten“ in Beratungs- und Heilungsangeboten eine große Popularität.

Lifestyle-Hexen in Fernsehserien, Zeitschriften und entsprechender Ratgeberliteratur wollen dem Nutzer mit Beschwörungen und Ritualanleitungen okkult-magische Wege für den persönlichen Erfolg eröffnen. Andere berufen sich auf eine Kontinuität zum „Wissen“ der Hexen von einst, den Opfern historischer Hexenverfolgungen.

Der Studientag hinterfragt kritisch diesen Anspruch und beleuchtet verschiedene Facetten des heutigen Hexenglaubens.

• Wer sind die „neue Hexen“?

• Welche weltanschaulichen Ansichten vertreten sie und wie sieht ihre Praxis aus?

• Worin besteht die Attraktivität des modernen Hexenglaubens und wie ist er aus christlicher  Sicht einzuschätzen?

Hygiene: Die jeweils geltenden Hygienebestimmungen werden von Veranstalterin und Veranstaltungs-Ort selbstverständlich berücksichtigt und eingehalten!

Termin
10.09.2020, 10:00 Uhr
- 10.09.2020, 16:00 Uhr
Ort
Tagungshaus Priesterseminar
Neue Str. 3
31134 Hildesheim
Zielgruppe

Mitarbeitende in der Pastoral, Pädagogen/innen, Interessierte

Referentin / Referent

Kirchenrat Pfarrer Dr. Matthias Pöhlmann

Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen

der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, München

Leitung / Ansprechperson
Marion Hiltermann-Schulte, AFB Hildesheim; Pastor Jürgen Schnare, Ev.luth. Landeskirche Hannovers
Veranstalter

Sekten- und Weltanschauungen

Anmeldefrist
28.08.2020
Kosten

18,-- €

Information und Anmeldung
Kirchliche Dienste
Neue Str.3
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 307-195 oder 307-172
Fax: 05121 307-182
marion.hiltermann(ät)bistum-hildesheim.de