Entscheidungen treffen - und überzeugend kommunizieren

Arbeiten mit dem inneren Team (nach Friedemann Schulz von Thun)

 Schon Goethe kannte es, als er schrieb: "Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust"  - Das innere Team -

Wenn Sie eine Entscheidung treffen wollen oder sollen, gibt es in Ihnen selten nur eine einzige "Stimme", die dafür oder dagegen ist. Meist stoßen Sie auf verschiedene innere Anteile, die sich selten einig sind. In Ihrem Inneren entsteht so ein Disput, da die inneren "Stimmen" alles daran setzen Einfluss auf Ihre Entscheidung zu nehmen.

Diese inneren Auseinandersetzungen können Sie u. U. stark beschäftigen oder sogar lähmen. Wenn es Ihnen gelingt aus der inneren Zerrissenheit und den einzelnen inneren Akteuren ein "inneres Team" zu bilden, können Sie deren Weisheiten und Anliegen für eine gut durchdachte Entscheidung nutzen.

Egal ob Sie im äußeren ein Team leiten oder ihm angehören, oder alleine ein Arbeitsgebiet bearbeiten, tragen Sie immer in sich ein "inneres Team", das geleitet werden will. Ihre Herausforderung als Leitung dieses "inneres Teams" besteht darin, für eine gegebene Entscheidung oder Fragestellung die geeigneten "inneren Mitarbeiter/innen" zu Wort kommen zu lassen und in der "innere Ratsversammlung" deren Meinungen und Bedenken einzuholen. So können Sie dann nach außen hin klar, authentisch und situationsgemäß auftreten und zu Ihrer Entscheidung stehen.

Mit Abstand von knapp 5 Monaten werden wir an einem Follow-up-Termin Rückschau halten und die Erfahrungen aus dem Übertrag in den Alltag reflektieren. Neue, auf die konkret entstandenen Fragestellungen eingehende,  Anregungen und Inputs sichern den Lernerfolg des Seminars.

Inhalte:

  • Input: Schulz von Thun: Inneres Team
  • Meine inneren Antreiber und ihre (Un-) Tugenden
  • Werte- und Entwicklungsquadrat (aus der Untugend eine Tugend machen)
  • Zielgerichtete Kommunikation (Was will ich kommunizieren? Wie werde ich es kommunizieren? Wem teile ich etwas mit?) 
  • Das innere Team und die inneren Antreiber des Gegenübers berücksichtigen und einbeziehen

Methodik:

  • Kurze theoretische Inputs
  • Einzel- und Gruppenübungen
  • Aktivierungsübungen
  • Follow-up nach 5 Monaten (Donnerstag: 06.02.2020)

Ziele:

  • Innere Zerrissenheit verstehen
  • Innere Ambivalenz nutzen können
  • Verstehen was dahinter steckt
  • Die eigenen inneren Antreiber kennen und relativieren können
  • Überzeugend Entscheidungen nach außen vertreten
  • Die Tugend in der Untugend erkennen     

Diese Veranstaltung wird nach § 20, Absatz 2 der Präventionsordnung als Vertiefungsfortbildung anerkannt.

Links zum Thema

 

Termin
19.09.2019, 10:00 Uhr
- 20.09.2019, 17:00 Uhr
Ort
Tagungshaus Priesterseminar
Neue Straß 3
31134 Hildesheim
Zielgruppe

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus allen Arbeitsbereichen des Bistums

Referentin / Referent

Kerstin Pulm

(Dipl. Sozialpädagogin (FH), Coach (FH), Mediatorin (FH)

Veranstalter

Arbeitsstelle für pastorale Fortbildung und Beratung

Anmeldung: mit Unterbringungswunsch

Anmeldung
Übernachtungs­wunsch (bitte wählen)*

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung
Anmeldefrist
01.08.2019
Kosten

30,00 €

Information und Anmeldung
Fachbereich Personalentwicklung - S. Fehst
Neue Str. 3
Tel.: 05121 17915-56
Personalentwicklung.afb(ät)Bistum-Hildesheim.de