Habemus Gender!

"... und was hat das Geschlecht jetzt mit meiner Arbeit zu tun?"

Habemus Gender! „… und was hat das Geschlecht jetzt mit meiner Arbeit zu tun?“ Gender und Geschlechtersensibilität sind in aller Munde. Die einen kämpfen dafür, die anderen dagegen, wieder andere wollen mit „Gender“ nichts am Hut haben. Was oft unklar bleibt, ist, was eigentlich mit „Gender“ oder auch „Gender-Mainstreaming“ gemeint ist und vor allem, was das alles mit der eigenen Personen und dem eigenen Arbeitsumfeld zu tun hat. Im Workshop „Habemus Gender!“ werden Begriff und Anliegen, Kritik, Chancen und Risiken der Gender Diskurse in kurzen theoretischen Inputs erläutert. Anschließend sollen anhand verschiedener Methoden Räume geschaffen werden, um darüber nachzudenken, inwiefern das eigene Arbeitsumfeld und der eigene Arbeitsalltag geschlechtergerechter und geschlechtersensibler gestaltet werden kann. Rückfragen, kritische Anfragen, Diskussion und das Einbringen eigener Anliegen sind erwünscht.

Inhalte:

  • Vermittlung von Grundlagen zu den Themen Gender und Geschlechtersensibilität
  • Reflexion des eigenen Arbeitsplatzes, des Arbeitsumfeldes, der täglichen Arbeit und des kollegialen Miteinanders aus geschlechtersensibler Perspektive
  • Anregungen zur Verbesserung des Arbeitsalltags aus geschlechtersensibler Perspektive
  • Kennenlernen und diskutieren gängiger Kritik und Vorurteile bezüglich eines Gender-Mainstreaming
  • Informationsmaterialien zur Thematik

Methodik:

  • Theoretische Inputs
  • Filmmaterial
  • Einzel- und Gruppenarbeit (versch. Methoden)

Ziele:

  • Reflektiertes Verständnis des Anliegens von Gender (-Mainstreaming)
  • Bewusster und sensibler Umgang mit Gender im eigenen (Arbeits-)Alltag
  • Ideen zur Verbesserung der Geschlechtergerechtigkeit am eigenen Arbeitsplatz sowie hinsichtlich des eigenen Aufgaben- und Angebotsbereichs

Links zum Thema

 

Termin
01.10.2019, 09:30 Uhr
- 01.10.2019, 17:00 Uhr
Ort
Tagungshaus Priesterseminar
Neue Str. 3
31134 Hildesheim
Zielgruppe

Führungskräfte, Referent*innen, Pastorales Personal,

Priester sowie alle weiteren Interessierten

Referentin / Referent

Dr. habil. Julia Enxing, Systematische Theologin,

Professorin am Lehrstuhl für Systematische Theologie der Uni Dresden

Leitung / Ansprechperson
Manuela Weinhardt-Franz
Veranstalter

Arbeitsstelle für pastorale Fortbildung und Beratung
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kfd statt

Anmeldefrist
23.08.2019
Kosten

15,00 €

Information und Anmeldung
Fachbereich Personalentwicklung - S. Fehst
Neue Straße 3
Tel.: 05121 17915-56
personalentwicklung.afb(ät)bistum-hildesheim.de