Ehe-, Familien- und Lebens-Berater/in (w/m/d)

Rückfragen beantwortet:

Annette Karr-Schnieders
Leiterin der Diözesanstelle Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Tel. (0551) 37 07 58 63
annette.karr-schnieders(ät)efl-bistum-hildesheim.de

Bewerbungen erbitten wir bis zum 13. November 2021 an:

Bischöfliches Generalvikariat
Hauptabteilung Personal/Verwaltung
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
bewerbung(ät)bistum-hildesheim.de

Das Bischöfliche Generalvikariat Hildesheim sucht für die Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) im Bistum Hildesheim, für die ökumenische Beratungsstelle in Lüneburg, zum 01.01.2022 eine*n Ehe-, Familien- und Lebens-Berater*in. Die Stelle ist bis zum 31.12.2024 befristet.

Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) ist Teil der Abteilung Pastoral des Bistums Hildesheim. Sie ist ein Angebot zur psychologischen Aufarbeitung und Überwindung persönlicher und/oder sozialer Krisen und Konflikte von Einzelnen, Paaren oder Familien. Sie bietet dazu kostenfrei und niedrigschwellig Beratung in Einzel- und Paargesprächen sowie Gruppen an.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Qualifizierte psychologische Einzel-, Paar- und Familienberatung, Onlineberatung, 
  • Zusammenarbeit und Vernetzung im psycho-sozialen und kirchlichen Bereich,
  • Mitarbeit im ökumenischen Team,
  • Mitarbeit im überregionalen EFL-Team.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium (Psychologie, Pädagogik, Soziale Arbeit oder Master of Counseling EFL),
  • Zusatzausbildung in Ehe- Familien- und Lebensberatung oder eine vergleichbare Ausbildung in Psychologischer Beratung,
  • Empathie sowie Fähigkeit und Bereitschaft zu Teamarbeit,
  • Bereitschaft zu Fortbildung/Weiterqualifizierung,
  • Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Kirche.

Wir bieten:

  • Einen attraktiven und vielfältigen Aufgabenbereich,
  • eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit,
  • Einbindung in ein engagiertes, offenes, ökumenisches Team in Lüneburg und dem Gesamtteam der EFL im Bistum Hildesheim,
  • qualifizierte, regelmäßige Supervision und Fortbildung.

Vergütung und soziale Leistungen richten sich nach den Bestimmungen der Arbeitsvertragsordnung für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im kirchlichen Dienst (AVO) in Anlehnung an den TV-L. Die Wochenarbeitszeit beträgt 20 Stunden. Dienstsitz ist Lüneburg.

Wir fördern aktiv die Gleichstellung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für alle Mitarbeitenden im kirchlichen Dienst des Bistums Hildesheim. Auch Schwerbehinderte mit entsprechender Qualifikation werden gebeten, sich zu bewerben.

 

Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums arbeiten rund 2.500 Menschen.

Im Bistum Hildesheim leben rund 570.000 Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hannoversch Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt.

Zertifikat zum audit berufundfamilie

Das Bischöfliche Generalvikariat Hildesheim wurde für seine familienfreundliche Personalpolitik mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet.