Jugendreferent/in (w/m/d) TABOR in Hannover

Rückfragen beantworten:

Pfarrer Andreas Braun/Martin Richter
Fachbereich Jugendpastoral
Telefon (0 51 21) 307-342
martin.richter(ät)bistum-hildesheim.de

Bewerbungen erbitten wir bis zum
02. Dezember 2019 an:

Bischöfliches Generalvikariat
Hauptabteilung Personal/Verwaltung
Karin Lojen
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
bewerbung(ät)bistum-hildesheim.de

Das Bischöfliche Generalvikariat in Hildesheim - Fachbereich Jugendpastoral - sucht für das Regionaldekanat Hannover zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Jugendreferentin/einen Jugendreferenten. Die Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Der Dienstsitz ist das Jugendpastorale Zentrum TABOR in Hannover. Das Jugendpastorale Zentrum TABOR ist eine Einrichtung des Fachbereichs Jugendpastoral und bietet Angebote im Jugendcafé, in der lern.bar sowie in den Aufgabenfeldern Migration und interkulturelle Arbeit und Tage religiöser Orientierung.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Betreuung des Jugendcafés inkl. Organisation der Nutzung der Räume durch Gruppen,
  • Entwicklung von verschiedenen Angeboten sowie konzeptionelle Weiterentwicklung des Jugendcafés,
  • Betreuung und Entwicklung von Angeboten in der Ferienzeit (Ferienwochen u.a.),
  • Begleitung und Sicherstellung der lern.bar,
  • Durchführung von Projekten und Aktionen für Jugendliche im Regionaldekanat Hannover,
  • Mitarbeit bei den Projekten der diözesanen Jugendpastoral,
  • Durchführung von Schulungen und Fortbildungen im Bereich der Prävention von sexualisierter Gewalt und
  • Anleitung der Freiwilligendienstleistenden und der Praktikantinnen und Praktikanten.

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes Studium der sozialen Arbeit, Religionspädagogik, Sozialpädagogik, Theologie oder eine vergleichbare Qualifikation,
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft,
  • Fähigkeit zu selbstorganisiertem und eigenverantwortlichem Arbeiten,
  • Engagement für die Ziele kirchlicher Jugendarbeit,
  • Zugehörigkeit zur katholischen Kirche und Identifizierung mit ihren Zielen und Aufgaben und
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten.

Wir bieten:

  • Einen interessanten Arbeitsplatz mit einem vielfältigen Aufgabenspektrum,
  • Qualifizierte Einarbeitung und Förderung regelmäßiger Fort- und Weiterbildung,
  • Einbindung in das Team des Fachbereiches Jugendpastoral und
  • eine Vergütung entsprechend der Arbeitsvertragsordnung im Bistum Hildesheim (AVO)/ TV-L.

Wir fördern aktiv die Gleichstellung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für alle Mitarbeitenden im kirchlichen Dienst des Bistums Hildesheim. Die Besetzung der Stelle kann im Interesse der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unter Umständen in Teilzeit erfolgen. Schwerbehinderte mit entsprechender Qualifikation werden ebenfalls gebeten, sich zu bewerben.

Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums arbeiten rund 2.500 Menschen.

Im Bistum Hildesheim leben rund 593.000 Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hannoversch Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt.

Zertifikat zum audit berufundfamilie

Das Bischöfliche Generalvikariat Hildesheim wurde für seine familienfreundliche Personalpolitik mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet.