Pastorale Mitarbeiter:in im Haus der Religionen in der Landeshauptstadt Hannover (w/m/d)

Rückfragen beantwortet:

Bischöfliches Generalvikariat
Johannes Ebbersmeyer
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
Tel. (05121) 307-215
Johannes.Ebbersmeyer(ät)bistum-hildesheim.de

Bewerbungen erbitten wir bis zum 15. Dezember 2022 an:

Bischöfliches Generalvikariat
Katrin Müller
Referat für hauptberuflich pastoral Mitarbeitende
Hauptabteilung Personal/Seelsorge
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
Tel. (05121) 307-274
Katrin.Mueller(ät)bistum-hildesheim.de


Das Bistum Hildesheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n pastorale:n Mitarbeiter:in im Haus der Religionen in der Landeshauptstadt Hannover im Umfang einer Vollzeitstelle (z.Zt. 39,8 Wochenstunden, befristet auf 5 Jahre, ggf. Verlängerung möglich).

Ihr Arbeitsplatz

In der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover befindet sich das Haus der Religionen, in dem sich neun Religionen und Weltanschauungen zu einem Ort der interreligiösen Bildung und Begegnung zusammengeschlossen haben. Dort setzen sich Vertreter:innen aus Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Bahaitum, Alevitentum, Ezidentum und Humanismus gemeinsam für eine Haltung des Respekts und der Achtung des jeweils Anderen ein. Darüber hinaus ist das Haus der Religionen ein Veranstaltungsort für interreligiöse Begegnungen aller Art, ein Lernort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, für Schulklassen, Pädagog:innen sowie für die Bürger:innen in der Stadt und der Region Hannover. Zukünftig arbeiten Sie eng mit einem und in einem kleinen Team von Hauptamtlichen sowie mit ehrenamtlich Engagierten im Haus der Religionen zusammen. Dienstvorgesetzter ist der Dechant des Regionaldekanats Hannover.

Ihre Aufgaben

  • Sie tragen Verantwortung für Angebote des Hauses der Religionen (Führungen, Arbeit mit Schulklassen und im Bereich der Erwachsenenbildung).
  • Sie arbeiten in enger Abstimmung mit dem Trägerverein des Hauses und dem Team vor Ort an der Weiterentwicklung des Hauses der Religionen.
  • Sie initiieren und verantworten Projekte, Aus- und Weiterbildungen, insbesondere für Religionslehrkräfte und Mitarbeitende in KiTas.
  • Sie übernehmen die Organisation von Bildungsveranstaltungen und interreligiösen Dialogformaten.
  • Sie unterstützen die Arbeit des Fachbereichs Ökumene und Interreligiöser Dialog im Bistum Hildesheim.

Ihr Profil

Von Ihnen erwarten wir ein abgeschlossenes Studium der katholischen Theologie, Religionspä-dagogik, Religionswissenschaft o.ä. Weiterhin verfügen Sie über Kenntnisse und Erfahrungen im interreligiösen Dialog. Sie bringen großes Interesse am Dialog der Religionen sowie Empathie und Sensibilität für dieses Themenfeld mit. Zudem arbeiten Sie gerne mit Kolleg:innen im Team. Die Bereitschaft zu gelegentlicher Arbeit in den Abendstunden oder am Wochenende ist für Sie selbstverständlich sowie zur eigenen stetigen Fort- und Weiterbildung. Sie identifizieren sich mit den Aufgaben und Zielen der katholischen Kirche.

Wir bieten Ihnen

  • Ein motiviertes und lebendiges Team
  • Einen befristeten Dienstvertrag (5 Jahre), basierend auf der Arbeitsvertragsordnung (AVO)
  • Eine Eingruppierung in eine Entgeltgruppe in Anlehnung an den TV-L
  • Sozialleistungen, betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung)
  • 30 Tage bezahlten Urlaub
  • Verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Supervision und Coaching

Das Bistum Hildesheim fördert aktiv die Gleichstellung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie aller Mitarbeiter:innen im kirchlichen Dienst. Auch Schwerbehinderte mit einer entsprechenden Qualifikation werden gebeten, sich zu bewerben.

Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums arbeiten rund 2.500 Menschen.

Im Bistum Hildesheim leben rund 555.000 Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hannoversch Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt.

Zertifikat zum audit berufundfamilie

Das Bischöfliche Generalvikariat Hildesheim wurde für seine familienfreundliche Personalpolitik mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet.