Pastorale:r Mitarbeiter:in für die Jugendseelsorge in der Fachstelle Jugendpastoral für die Region Göttingen – Northeim – Duderstadt und im Jugendzentrum Emmaus

Ihre Rückfragen beantwortet:

Leiterin der Abteilung Jugendpastoral
Ines Klepka
Domhof 18 – 21
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 307-340
Ines.klepka(ät)bistum-hildesheim.de

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 19. Februar 2023 an:

Bischöfliches Generalvikariat
Abteilung Personal/Seelsorge
Katrin Müller
Diözesanreferentin für hauptberuflich pastorale Mitarbeiter:innen
Domhof 18 – 21
31134 Hildesheim
katrin.mueller(ät)bistum-hildesheim.de 


Das Bischöfliche Generalvikariat sucht zum 1. April 2023 eine:n pastorale:n Mitarbeiter:in für die Fachstelle Jugendpastoral in der Region Göttingen – Northeim – Duderstadt und das Jugendzentrums Emmaus. Die Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden, der Dienstsitz ist Göttingen.

Die Fachstelle Jugendpastoral ist Ansprechpartnerin für Jugendliche und junge Erwachsene in Gemeinden, Jugendverbänden und Initiativen sowie für Engagierte in der kirchlichen Jugendarbeit. Der Sitz der Fachstelle befindet sich in der Universitätsstadt Göttingen, die vor allem durch den hohen Anteil junger Menschen besticht sowie durch die diversen universitären- und außer universitären Forschungs- und Bildungseinrichtungen.

Die Schwerpunkte der Fachstelle Jugendpastoral sind die Bereiche der Firm-, Schul- und Ministrant:innenpastoral. Ihr Ziel es, jungen Menschen Räume zu eröffnen, in denen sie im Leben und im Glauben wachsen können. Dabei ist es wichtig, mit ihnen gemeinsam neue Ideen zu entwickeln und Experimente zu wagen.

Das Jugendzentrum Emmaus, das sich in Duderstadt befindet, versteht sich als Einrichtung, die die katholische Jugendarbeit von Gruppen und Pfarrgemeinden im Untereichsfeld sowie in der gesamten Südregion des Bistums Hildesheim (Region, Northeim, Göttingen, Untereichsfeld) unterstützt. Mit dem Jugendcafé Emma gibt es ein offenes und personales Angebot in Duderstadt für alle Kinder und Jugendlichen.

Ihre Aufgaben

  • Sie arbeiten zukünftig in einem Team, das neben Ihnen, aus der Leitungsperson und Verwaltungskräften im Büro in Göttingen besteht. 
  • Sie sind mitverantwortlich für die inhaltliche Gestaltung des Jugendzentrums Emmaus sowie der Jugendpastoral in der Region Göttingen – Northeim – Duderstadt.
  • Sie begleiten Verantwortliche in der Ministrant:innenpastoral, koordinieren bzw. unterstützen Angebote in der Firmpastoral und arbeiten an der Fortentwicklung der Schulpastoral mit.
  • Sie entwickeln neue liturgische, spirituelle und caritative Projekte für die jungen Menschen in der Südregion des Bistums Hildesheim.
  • Sie arbeiten eng zusammen mit den anderen Mitarbeiter:innen der Fachstelle sowie den Hauptberuflichen und Engagierten in den Gemeinden, Verbänden und Initiativen.
  • Sie arbeiten bei verschiedenen Aktionen des Fachbereichs Jugendpastoral auf Ebene des Bistums Hildesheim mit.
  • Sie verantworten Qualifikationsmaßnahmen für Engagierte in der Jugendpastoral - insbesondere im Rahmen der liturgischen Bildung und im Kontext der Prävention von sexualisierter Gewalt.

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der katholischen Theologie, Religionspädagogik oder einen ähnlichen Studienabschluss; wünschenswert ist eine abgeschlossene Berufseinführung. Darüber hinaus haben Sie Erfahrung in kirchlicher Jugendarbeit oder anderen Feldern der Bildungsarbeit sowie in der Arbeit mit Gruppen. Sie sind kommunikationsstark, arbeiten gerne im Team und mit jungen Menschen. Sie können strategisch, konzeptionell und innovativ denken und handeln. Sie bringen ein hohes Maß an Empathie, Sensibilität und emotionaler Stabilität sowie spiritueller Kompetenz mit. Die Bereitschaft zu gelegentlicher Arbeit in den Abendstunden oder am Wochenende ist für Sie selbstverständlich. Sie identifizieren sich mit den Aufgaben und Zielen der katholischen Kirche.

Wir bieten Ihnen

  • einen unbefristeten Dienstvertrag, basierend auf der Arbeitsvertragsordnung (AVO)
  • eine Eingruppierung in eine Entgeltgruppe in Anlehnung an den TV-L sowie Sozialleistungen und eine betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung)
  • 30 Tage bezahlten Urlaub
  • verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Supervision und Coaching

Das Bistum Hildesheim fördert aktiv die Gleichstellung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie aller Mitarbeiter:innen im kirchlichen Dienst und bittet insbesondere Frauen, sich auf diese Stelle zu bewerben. Auch Schwerbehinderte mit einer entsprechenden Qualifikation werden gebeten, sich zu bewerben.

 

Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums arbeiten rund 2.500 Menschen.

Im Bistum Hildesheim leben rund 555.000 Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hannoversch Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt.

Zertifikat zum audit berufundfamilie

Das Bischöfliche Generalvikariat Hildesheim wurde für seine familienfreundliche Personalpolitik mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet.