"... reich an Hoffnung" - Der Römerbrief als Quelle des Glaubens heute

Ökumenischer Fachtag Bibel 2019

Das ökumenische Netzwerk Bibel Niedersachsen lädt Bibelinteressierte und Bibelengagierte nach Hannover ein - zum Kennenlernen, zur Begegnung, zum Austausch und zur gemeinsamen inhaltlichen Arbeit mit der Bibel.

In der Vielstimmigkeit unserer Zeit ist der Umgang mit der Bibel nicht mehr  selbstverständlich. Bestenfalls gilt die Bibel als eine Stimme unter vielen. Gleichzeitig sehen viele Menschen in den biblischen Texten Glaubenserfahrungen bewahrt, die bis heute aktuell und für das eigene leben inspirierend sind.

Auch im 21. Jahrhundert versuchen Menschen, die biblischen Texte als Wort Gottes zu verstehen und sie mit anderen ins Gespräch zu bringen - im eigenen Ringen, in der Verkündigung, in der Bibelarbeit, in Bibelgruppen und Bibelkreisen, ja sogar in gesellschaftlichen Debatten und Diskussionen. 

Das ökumenische Netzwerk Bibel Niedersachsen lädt Bibelinteressierte  und Bibelengagierte nach Hannover ein - zum Kennenlernen, zur Begegnung, zum Austausch und zur gemeinsamen inhaltlichen  Arbeit mit der Bibel.

 Im Jahr 2019 stellen wir den Römerbrief des Apostels Paulus in den Mittelpunkt unserer Gespräche und Diskussionen. Sprachlich nicht immer ganz einfach zu verstehen, führt gerade dieser Brief mitten ins Herz paulinischer Theologie hinein. Der Brief an die Christengemeinde in Rom ist das Vermächtnis, ja so etwas wie das Testament des Paulus.

Die Auseinandersetzung mit dem Römerbrief kann sich für alle lohnen, die an der Theologie des Paulus oder an historischen Fragen interessiert sind - ebenso für diejenigen, die praktisch und im Alltäglichen mit dem Wort Gottes umgehen, leben und arbeiten. Der Römerbrief ist bis heute eine belebende, vielgestaltige Inspirationsquelle.

Fachkundig und kompetent werden wir durch den Tag begleitet von prof. em. Dr. Gerd Theißen (Heidelberg), einem ausgesprochenen Kenner des Römerbriefes. Mit zwei Impulsen wird er unseren Fachtagbereichern: "Der Römerbrief als Theologie in Bildern" und "Der Römerbrief als persönliches Bekenntnis".

In Kleingruppen findet eine persönliche Auseinandersetzung mit dem Römerbrief statt. Künstlerische Akzente und kreative Resonanzen werden darüber hinaus Raum haben - in Bild (Natalia Rudolf, Bildende Künstlerin) und Ton (Martin Fritz, Musiker).

Zwischen folgenden Workshops können Sie am Nachmittag wählen:

  • Wir rühmen uns auch der Bedrängnisse… - Workshop Bibliolog / Reiner Brandt, Bibliologtrainer und Pfarrer, Kastell (www.bibliolog.de)
  • StandPunkte und TextBewegungen - Workshop Standbilder / Cornelia Renders, Diakonin und Spiritualin, Göttingen
  • HoffnungsSpielerei - Workshop Playing Arts / Andrea Kuhla, Pfarrerin, Berlin
  • Sicht.Weisen.Mutige Bilder - Workshop Fotografie /Andreas Fuhrmann, Theologie, Fotograf, systemischer Berater und Coach, Hildesheim (www.pistaziengruen.de)
  • Vom Eindruck zum Ausdruck - Workshop Kalligraphie / Birgit Nass, freie Kalligraphin und Grafikdesignerin, Lüneburg (www.birgitnass.de); Dr. Barbara Hanusa, Pastorin, Beauftragte für Kirche und Schule, Lüneburg
  • Farbe bekennen - Workshop Malerei /Natalia Rudolf, Bildende Künstlerin, Munster (www.art-ru.de)

Wir wünschen uns - biblisch gestärkt und bereichert - eine anregende Gemeinschaft mit vielen Impulsen für unsere Arbeit und unser weiteres Tun!

 TAGESABLAUF:

09.30 Uhr: Anreise und Stehkaffee
10.00 Uhr: Begrüßung
10.15 Uhr: Impulsvortrag I: "Der Römerbrief als Theologie in Bildern" - Künstlerische Resonanz
11.15 Uhr: Kleingruppen
12.00 Uhr: Plenum: Fragen - Einfälle - Vertiefungen
12.30 Uhr: Mittagsimbiss und Begegnungen
14.00 Uhr: Impulsvortrag II: "Der Römerbrief als persönliches Bekenntnis" - Künstlerische Resonanz
15.00 Uhr: Workshops: Kreative Bibelbegegnungen
16.30 Uhr: Plenum: Schlussakkord (in Wort, Farbe, Ton)
17.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Downloads zum Thema

Termin
18.05.2019, 09:30 Uhr
- 18.05.2019, 17:00 Uhr
Ort
Hans-Lilje-Haus Hannover
Hannover
Zielgruppe

ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter*innen aus Kirchengemeinden, Bildungseinrichtungen und Schulen sowie alle Bibelinteressierten und Bibelengagierten

Referentin / Referent

Prof. em. Dr. Gerd Theißen (Neutestamentler), Natalia Rudolf (Bildende Künstlerin), Martin Fritz (Musiker), Reiner Brandt (Bibliologtrainer und Pfarrer), Cornelia Renders (Diakonin und Spiritualin), Andrea Kuhla (Pfarrerin), Andreas Fuhrmann (Theologe, Fotograf, systemischer Berater und Coach), Birgit Nass (freie Kalligraphin und Grafikdesignerin), Dr. Barbara Hanusa (Pastorin, Beautragte für Kirche und Schule)

Leitung / Ansprechperson
PD Dr. Christian Schramm(Bibel im Bistum Hildesheim; Steffen Marklein (Bibelpastor der Landeskirche Hannovers); Birgit Berg (Pastorin)
kontakt(ät)netzwerk-bibel.de
Veranstalter

Bibel - Hannoversche Bibelgesellschaft
Bibel im Bistum Hildesheim
Netzwerk Bibel Niedersachsen

Anmeldefrist
16.04.2019
Kosten

30,-Euro incl. Mittagsimbiss

Information und Anmeldung
www.netzwerk-bibel.de
kontakt(ät)netzwerk-bibel.de