Geschäftsbericht des Bistums Hildesheim

Liebe Leserin, lieber Leser,

auf den ersten Blick wirkt das paradox: Da realisieren wir im vergangenen Jahr im Jahresabschluss des Bistums mit 32,6 Millionen Euro ein hohes Ergebnis – und gleichzeitig fassen wir in verschiedenen Bereichen Einsparungen ins Auge, sehen für zusätzliche Ausgaben kaum Spielraum.

Dieser Widerspruch löst sich auf, wenn wir die Entstehung des Jahresergebnisses betrachten und die Überschrift ernst nehmen, unter der die Ausgabenpolitik des Bistums seit Jahren steht. Und die heißt Zukunftssicherung.

Die Kirchensteuern des Bistums sind in 2016 lediglich um 0,8 Prozent, die aller deutschen Diözesen um 1,01 Prozent gestiegen. Wir vermuten, dass wir mittel- und langfristig kaum noch steigende Kirchensteuereinnahmen haben werden, auch und vor allem, weil die Anzahl der Kirchenmitglieder weiter sinken wird.

Das hohe Jahresergebnis 2016 ist vor allem durch einmalige und zum Teil noch nicht endgültige Effekte (Clearing-Rückzahlung) sowie durch die vorgeschriebene Veränderung für die Ermittlung der Versorgungsverpflichtungen gegenüber den Priestern und Beamten geprägt. In den nächsten Jahren werden wir für die Versorgungsverpflichtungen wieder höhere Rückstellungen bilden müssen.

Die Eigenkapitalsituation des Bistums hat sich weiter verbessert. Sie ist jedoch nach wie vor zu niedrig, um vor Risiken ausreichend gewappnet zu sein.

All dies zusammengenommen bestärkt uns, den Weg der Konsolidierung der Bistumsfinanzen unbeirrt weiterzugehen. Wir möchten Verantwortung für unser Handeln übernehmen und nachfolgenden Generationen keine Lasten aufbürden.

Allen, die diese Verantwortung mittragen und die mit ihren Kirchensteuern und Spenden dazu beigetragen, dass die Diözese ihre vielfältigen Aufgaben bewältigen kann, sagen wir herzlichen Dank!

P.S.: Erstmals werden in diesem Geschäftsbericht die Jahresabschlüsse von Bistum, Bischöflichem Stuhl und Bischöflichen Stiftungen getrennt aufgeführt. Außerdem wurden die Grundstücke und Gebäude bilanziert.

Geschäftsbericht 2016 zum Download

Weihbischof Heinz-Günther Bongartz

Heinz-Günter Bongartz
Weihbischof

Helmut Müller Portrait

Helmut Müller
Hauptabteilung Finanzen/Immobilien