Infobrief Weltkirche

Ausgabe November 2019

Nr. 11/2019, 07.11.2019

1. Eine andere, pestizidfreie Landwirtschaft ist möglich!

Beispielhaftes Indien – Einladung zu Vortrag und Diskussion am 14. November in Hannover

Längst gibt es praktikable Alternativen zum chemischen Pflanzenschutz und ökologisch verträglichere Formen der Landwirtschaft. In mehreren indischen Bundesstaaten sind Pestizide mittlerweile verboten. Während bei der größten Landmesse AGRITECHNICA in Hannover die technische Leistungsfähigkeit der modernen Landwirtschaft dargestellt wird, spricht im Kulturpavillon der niedersächsischen Landeshauptstadt der Landwirtschaftsexperte Amit Khurana aus Indien über die politischen Impulse, Rahmenbedingungen und Umsetzungen einer ökologischen, pestizidfreien Landwirtschaft. Eine Veranstaltung von Misereor u.a. Anmeldungen bitte bis zum 11. November an projektbeauftragte(ät)slowfood.de. [Misereor/pd]  

2. Soziale Ungleichheit und Staatsverschuldung in Pakistan

Infoabend des Kirchlichen Entwicklungsdienstes am 28. November 2019, 17.30 Uhr in Hannover

Das Land gerät immer tiefer in eine Schuldenfalle, auch unter der neuen Regierung. Wie hängt soziale Ungleichheit mit öffentlicher Verschuldung zusammen? Welchen Einfluss haben China, die USA und der Internationale Währungsfonds auf die pakistanische Politik? Was können zivilgesellschaftliche Organisationen tun, um die Lage v.a. für die Ärmsten im Lande zu verbessern? Referent: Abdul Khaliq, Direktor des Institute for Social & Economic Justice, Pakistan Die Veranstaltung findet statt im Haus am Kreuzkirchhof, Kreuzkirchhof 1-3, 30159 Hannover Anmeldung bis zum 22. November an info(ät)ked-niedersachsen.de. [ked/fri]

3. Frieden leben. Partner für die Eine Welt.

Gemeinsames Jahresthema der weltkirchlichen Werke für 2019/20

Im Kirchenjahr 2020, das mit dem Advent 2019 beginnt, stellen Adveniat, das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘, Misereor, Renovabis und missio ihre Kampagnen erstmals unter ein gemeinsames Thema. Zwischen November 2019 und Oktober 2020 werden zahlreiche Veranstaltungen in Deutschland das Thema „Frieden“ aufgreifen. Gerne schicken wir Ihnen das Faltblatt über diese Initiative der weltkirchlichen Werke und der weltkirchlichen Fachstellen der Bistümer auch kostenlos und in größerer Anzahl zu: weltkirche(ät)bistum-hildesheim.de. [pd]

4. Friede! Mit dir!

Adveniat-Gast aus Bolivien im Bistum Hildesheim

Die bischöfliche Aktion Adveniat eröffnet den Reigen der Kampagnen der katholischen weltkirchlichen Hilfswerke, die alle unter dem gemeinsamen Motto „Frieden“ stehen werden (vgl. die vorherige Meldung). Zur Vorbereitung der Adveniat-Aktion 2019 wird aus Bolivien die Psychologin Reyna Cachi Salamanca im Norden unseres Bistums zu Gast sein. Sie verhilft Mädchen und jungen Frauen in Bolivien zum Ausstieg aus der Prostitution. Einen Einblick in diese Arbeit gibt der Videoclip unter https://www.adveniat.de/informieren/projekte/bolivien-maedchen-und-frauen/. Am Mittwoch, 27. November um 19.30 Uhr wird Frau Cahi einen Vortrag in der Gemeindebücherei in Stelle, Unter den Linden 18b, 21435 Stelle, halten; am Donnerstag, 28. November um 19.30 Uhr einen im Pfarrheim der Gemeinde Guter Hirt, Winser Baum 2, 21423 Winsen. Gäste sind jeweils herzlich willkommen. [mü]

5. Amazonas-Synode

Ergebnisse und Perspektiven

Auf der Webseite von Adveniat finden Sie Informationen zur Amazonien-Synode, die am 27. Oktober in Rom zu Ende gegangen ist: https://www.adveniat.de/informieren/aktuelles/adveniat-zur-amazonas-synode-aufbruch-und-neuanfang/ [mü]

6. Weihnachten Weltweit

Faire Mitmachaktion für Kita und Grundschule in der Adventszeit

Die Bildungsaktion verbindet Spaß mit interkulturellem Lernen und eröffnet Kindern einen praktischen Zugang zum Fairen Handel. Zum Mitmachen laden die Hilfswerke Adveniat, Brot für die Welt, MISEREOR und das Kindermissionswerk ,Die Sternsinger' herzlich ein. Infos und Praxistipps unter: https://www.weihnachten-weltweit.de/die-aktion/was-ist-weihnachten-weltweit/, aber auch auf Youtube oder bei Facebook. [WW/pd]

7. Gemeinsam den Weg der Hoffnung gehen

Einladung zur Misereor-Hungertuchwallfahrt 2020 von Bonn nach Erfurt

Gepilgert wird von Bonn bis nach Erfurt im bewährten Stafettensystem. Treffpunkt ist am 23. Februar 2020 in Bonn mit einem Einkehrtag am darauffolgenden Montag. Am 1. März nehmen die Wallfahrer*innen in Erfurt an der bundesweiten Eröffnung der Fastenaktion 2020 teil. Ab/bis Hannover, Pfarrei St. Heinrich (Kontakt: pfarrbuero(ät)st-heinrich-hannover.de), gibt es Mitfahrgelegenheiten nach Bonn bzw. zurück von Erfurt. Ausführliche Informationen und Anmeldung (bis 12. Januar 2020) bei www.hungertuchwallfahrt.de. [Misereor/pd]

Sie haben Vorschläge, Kritik oder Lob?

  • Sie haben Meldungen oder eigene Veranstaltungshinweise?
  • Sie möchten den Infobrief WELTKIRCHE per E-Mail erhalten?

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen: Adelheid Fritsch Tel: 05121/307-376 Fax: 05121/307-681 weltkirche(ät)bistum-hildesheim.de

Redaktion: Maria Bodmann [bo], Ursula Bürger [bü], Adelheid Fritsch [fri], Johanna Frommelt [fro], Dietmar Müßig [mü] und Georg Poddig [pd].

Download Infobrief Weltkirche