Infobrief Weltkirche

Ausgabe September 2018

Nr. 9/2018, 13.09.2018

1. Wie partnerschaftlich ist unsere Partnerschaft?

Bolivien-Partnerschaftstreffen am 29. September in Helmstedt

In diesem Jahr wollen wir die Anwesenheit unserer bolivianischen Gäste am Partnerschaftstreffen nutzen, um uns aus unterschiedlichen Blickwinkeln selbst- und vor allem machtkritisch mit unserer Partnerschaftsarbeit auseinanderzusetzen. Dabei werden uns Herr Lawrence Oduro-Sarpong von Living Diversity Consulting und Frau Yili Rojas begleiten. Wer diese einmalige Chance der interkulturellen Arbeit nutzen möchte, kann sich noch bis zum 16. September anmelden: bolivien(ät)bistum-hildesheim.de. Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie unter www.bolivien.bistum-hildesheim.de. [mü].

2. Gebetswoche 2018

Informationen stehen im Internet zur Verfügung

Die Gebetswoche vom 30. September bis 7. Oktober steht unter dem Motto „Unsere Sorge für das gemeinsame Haus: Das Lebensgut Wasser schützen“. Texte und Anregungen zur Gestaltung von Gottesdiensten und Gebeten können Sie hier nachlesen und herunterladen: www.bolivien.bistum-hildesheim.de. [mü]

3. Auswahlverfahren Internationaler Freiwilligendienst 2019/2020

Bewerbung noch bis zum 14. Oktober möglich

Junge Erwachsene zwischen 17 und 27 Jahre, die sich für einen einjährigen Freiwilligendienst im Ausland in der Trägerschaft der Diözesanstelle Weltkirche (anerkannt als „weltwärts“-Entsendeorganisation) bewerben möchten, können dies noch bis zum 14. Oktober tun. Für Interessierte finden zwei Infoveranstaltungen statt: Am 14. September um 17:00 Uhr in Hannover im Café Tabor und am 27. September um 17:00 Uhr in der Cafeteria im Bischöflichen Generalvikariat. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Alle weiteren Informationen zum Freiwilligendienst und zum Auswahlverfahren unter: freiwilligendienst.bistum-hildesheim.de. [scho]

4. Gerechtigkeit & Vision: Biblisches Erlassjahr und internationale Finanzbeziehungen

Seminar vom 18. oder wahlweise 19. bis 21. Oktober in Tüttendorf bei Kiel

Die Basisgemeinde Wulfshagenerhütte lädt zu einem Seminar über Fragen internationaler Gerechtigkeit ein. Referent ist Jürgen Kaiser, der politische Koordinator von erlassjahr.de. Nähere Informationen unter http://lebensgemeinschaft.basisgemeinde.de/info/seminare-der-basisgemeinde-gerechtigkeit-vision oder telefonisch bei Martin Klotz-Woock (Tel.: 04346 368020). Anmeldung bis 14. Oktober 2018 unter erleben(ät)basisgemeinde.de [mü].

5. „Bilder aus Äthiopien zu biblischen Szenen“

missio-Ausstellung in der Kath. Familien-Bildungsstätte Salzgitter

Der Bilderzyklus zu biblischen Szenen zeigt vom 18. bis 30. September die Motive des missio-Kunstkalenders 2019 in einer Ausstellung in der Kath. Familien-Bildungsstätte Salzgitter (Saldersche Straße 3). Die Bilder der Künstlerin Alem Getachew Worku aus Addis Abeba orientieren sich an der Farb- und Formensprache der äthiopisch-christlichen Maltradition. Nähere Informationen finden Sie hier. [pd]

6. „Die Armut ist die größte Herausforderung für Gesellschaft und Kirche in Äthiopien“

missio-Gast Abba Petros Berga vom 21. bis 28. September im Bistum Hildesheim

Anlässlich des Weltmissionssonntags am 28. Oktober wird Abba (Priester) Petros die Arbeit der Kirche im ostafrikanischen Äthiopien vorstellen. Sie können ihn hören und treffen am

  • 22.09. in Sachsenhagen (18:30 Uhr Vorabendmesse in Herz Jesu mit Predigt, anschl. Begegnung und Vortrag im Gemeindehaus),
  • 23.09. in Wolfenbüttel (11:00 Uhr Messe in St. Petrus mit Predigt, anschl. Begegnung und Vortrag im Gemeindehaus)
  • 25.09. in Bremerhaven-Leherheide (15:00 Uhr Gemeindemesse in St. Ansgar mit Predigt)

Informationen zum missio-Gast im Bistum Hildesheim und zum Weltmissionssonntag finden Sie hier. [pd]

7. missio Flucht-Truck in Hannover

Fahrbare Ausstellung im November noch buchbar

Der missio-Truck macht Flucht erlebbar vom 05. bis 09. November in der Region Hannover. Die multimediale Ausstellung im Innenraum dieses Trucks ermöglicht es den Besuchern, sich in die Situation eines Flüchtlings hineinzuversetzen. Besuchende erleben mithilfe eines Avatars die Herausforderungen einer Flucht virtuell am eigenen Leib. Geeignet insbesondere für Schulklassen ab Jahrgang 8. Informationen zur Ausstellung: www.missio-truck.de. Bei Interesse bei der missio-Diözesanstelle Hildesheim melden: missio(ät)bistum-hildesheim.de oder 05121 / 307-375 [pd]

8. Qualifizierung zum/zur missio-Truck-Multiplikator*in

Einladung zu einer Schulung vom 9. bis 11. November

Der missio-Truck „Menschen auf der Flucht“ ist eine mobile multimediale Ausstellung, die deutschlandweit pro Jahr rund 17.000 Besucher erreicht. Erfahrene pädagogische Mitarbeiter begleiten die Ausstellung und werden vor Ort durch qualifizierte Multiplikatoren auf Honorarbasis unterstützt. Diese Schulung vermittelt die Grundlagen, die für eine Mitarbeit am missio-Truck notwendig sind. Die Kosten für die Schulung tragen missio und das jeweilige Heimatbistum (Fahrtkosten für Hildesheimer*innen durch die Diözesanstelle Weltkirche Hildesheim). Information und Anmeldung bei missio. [missio/pd]

 

  • Sie haben Vorschläge, Kritik oder Lob?
  • Sie haben Meldungen oder eigene Veranstaltungshinweise?
  • Sie möchten den Infobrief WELTKIRCHE per E-Mail erhalten?

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen: Adelheid Fritsch Tel: 05121/307-376 Fax: 05121/307-681 [email protected]

Redaktion: Maria Bodmann [bo],  Adelheid Fritsch [fri], Dietmar Müßig [mü], Georg Poddig [pd] und Ewa Scholz [scho].

Download Infobrief Weltkirche