Infobrief Weltkirche

Ausgabe Februar 2020

Nr. 2/2020, 20.02.2020

1. Herzlich Willkommen in Hildesheim, Noelia Crespo

Referentin aus Bolivien hat Arbeit im Bistum Hildesheim aufgenommen

Die Wirtschaftsingenieurin Noelia Crespo-Calatayud aus Bolivien hat am 1. Februar ihre zweijährige Tätigkeit als Beraterin für Klimagerechtigkeit und nachhaltigen Lebensstil im Rahmen des Programms „Weltdienst-Süd-Nord“ aufgenommen. Sie hat einen Master in erneuerbaren Energien an der Universität Nantes, Frankreich, abgeschlossen und zuletzt als Projektleiterin bei der Nichtregierungsorganisation Inti Illimani in La Paz gearbeitet. Als erste Fachkraft aus dem globalen Süden wird sie im Rahmen der Partnerschaft zwischen dem Bistum Hildesheim und Bolivien hier für die Realität in ihrem Heimatland sensibilisieren, den Erfahrungsaustausch fördern und mit Akteuren in Bolivien und Deutschland an einer besseren Zukunft für unseren Planeten bauen. Wer Noelia Crespo kontaktieren möchte, schreibe an: noelia.crespo-calatayud(ät)bistum-hildesheim.de. [cre/pd]

2. „Jetzt sind wir dran – Strategisch Politik (mit)gestalten“

Workshop Lobbyarbeit am 6. und 7. März in Hildesheim

Wie verschafft man sich bei der Politik und in der Öffentlichkeit Gehör? Welche Strategie braucht es für eine gelungene Interessenvertretung? Wie können wir diese demokratisch gestalten? Eine Veranstaltung des VEN (Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen) und der VHS Hildesheim. Die Teilnahme ist kostenlos. Information und Anmeldung bis zum 3. März per Mail bei jesse(ät)ven-nds.de oder über http://www.ven-nds.de/?view=article&id=2346:seminar-lobbyarbeit. [ven/pd]

3. „Die Welt im Kochtopf“

Die Fairtrade-Kochshow kocht am 20. März in Hildesheim

Mit einer Kombination aus Informationen und Entertainment eröffnet die Kochshow einen anschaulichen und unterhaltsamen Zugang zu den Themen Fairer Handel und Faire Beschaffung. Dass die beiden Köche Hendrik Meisel und Klaus Hamelmann, die das Format der Fairtrade-Kochshow erfunden haben, auf ihren Reisen den Menschen in die Kochtöpfe geschaut und Rezepte gesammelt haben, bekommt das Publikum nicht nur zu sehen, sondern mit köstlichen und exotischen Gerichten auch zu schmecken. Beginn ist um 17 Uhr in der Rathaushalle Hildesheim. Der Eintritt ist frei, aber wegen des begrenzten Platzes können ab sofort Eintrittskarten bei der Stadt Hildesheim, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, angefordert werden: F.Huth(ät)stadt-hildesheim.de. [pd]

4. Plakatausstellung „Menschenrechte brauchen Verbindlichkeiten“

Ausleihmöglichkeit der bundesweiten Initiative Lieferkettengesetz

Die Ausstellung „Schafft Recht und Gerechtigkeit“ richtet sich an Kirchengemeinden und kirchliche Gruppen, die sich in der Initiative Lieferkettengesetz für einen gesetzlichen Rahmen zur Achtung von Menschenrechten und Umweltstandards engagieren möchten. Sie gibt Einblicke in Menschenrechtsverstöße und Umweltschäden in den Lieferketten unserer Alltagsprodukte, zeigt Veränderungsmöglichkeiten durch ein Lieferkettengesetz auf und weist auf die bundesweite Initiative Lieferkettengesetz hin. Von der Ausstellung gibt es auch eine Plakatvariante. Man kann die Plakate bei Südwind gegen Versandkosten gern auch in höherer Stückzahl bestellen. Den Link zur Bestellung gibt es hier: https://www.suedwind-institut.de/alle-verfuegbaren-publikationen/plakataustellung-menschenrechte-brauchen-verbindlichkeit.html [pd]

Herausgeber: Bischöfliches Generalvikariat in Hildesheim, Diözesanstelle Weltkirche, Domhof 18-21, D-31134 Hildesheim

Redaktion: Ursula Bürger [bü], Noelia Crespo [cre], Adelheid Fritsch [fri], Johanna Frommelt [fro], Dietmar Müßig [mü], Georg Poddig [pd] und Mechtild Spatz [mesp]. Internet: www.weltkirche.bistum-hildesheim.de

Sie haben Vorschläge, Kritik oder Lob?

  • Sie haben Meldungen oder eigene Veranstaltungshinweise?
  • Sie möchten den Infobrief WELTKIRCHE per E-Mail erhalten?

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen: Adelheid Fritsch Tel: 05121/307-376 Fax: 05121/307-681 weltkirche(ät)bistum-hildesheim.de

 

Download Infobrief Weltkirche