Raum für Vielfalt

Mit der Kampagne "Raum für Vielfalt" wirbt das Bistum für die Ausbildung von Gemeindereferentinnen- und referenten, Pastoralreferentinnen und -referenten, Diakonen und Priestern. Jeder dieser Berufe ist vielfältig und bietet Raum zur eigenen Entfaltung. Das Bistum Hildesheim gibt diesen Raum. Kirche muss überall dort sein, wo Menschen sind. Dafür werden Persönlichkeiten benötigt, die sich an verschiedenen Orten des Lebens den Herausforderungen stellen und sich für andere einsetzen.

Mit der Kampagne "Raum für Vielfalt" wirbt das Bistum für die Ausbildung von Gemeindereferentinnen- und referenten, Pastoralreferentinnen und -referenten, Diakonen und Priestern. Jeder dieser Berufe ist vielfältig und bietet Raum zur eigenen Entfaltung. Das Bistum Hildesheim gibt diesen Raum. Kirche muss überall dort sein, wo Menschen sind. Dafür werden Persönlichkeiten benötigt, die sich an verschiedenen Orten des Lebens den Herausforderungen stellen und sich für andere einsetzen.

Mit der Kampagne "Raum für Vielfalt" wirbt das Bistum für die Ausbildung von Gemeindereferentinnen- und referenten, Pastoralreferentinnen und -referenten, Diakonen und Priestern. Jeder dieser Berufe ist vielfältig und bietet Raum zur eigenen Entfaltung. Das Bistum Hildesheim gibt diesen Raum. Kirche muss überall dort sein, wo Menschen sind. Dafür werden Persönlichkeiten benötigt, die sich an verschiedenen Orten des Lebens den Herausforderungen stellen und sich für andere einsetzen.

Mit der Kampagne "Raum für Vielfalt" wirbt das Bistum für die Ausbildung von Gemeindereferentinnen- und referenten, Pastoralreferentinnen und -referenten, Diakonen und Priestern. Jeder dieser Berufe ist vielfältig und bietet Raum zur eigenen Entfaltung. Das Bistum Hildesheim gibt diesen Raum. Kirche muss überall dort sein, wo Menschen sind. Dafür werden Persönlichkeiten benötigt, die sich an verschiedenen Orten des Lebens den Herausforderungen stellen und sich für andere einsetzen.

Mit der Kampagne "Raum für Vielfalt" wirbt das Bistum für die Ausbildung von Gemeindereferentinnen- und referenten, Pastoralreferentinnen und -referenten, Diakonen und Priestern. Jeder dieser Berufe ist vielfältig und bietet Raum zur eigenen Entfaltung. Das Bistum Hildesheim gibt diesen Raum. Kirche muss überall dort sein, wo Menschen sind. Dafür werden Persönlichkeiten benötigt, die sich an verschiedenen Orten des Lebens den Herausforderungen stellen und sich für andere einsetzen.

Mit der Kampagne "Raum für Vielfalt" wirbt das Bistum für die Ausbildung von Gemeindereferentinnen- und referenten, Pastoralreferentinnen und -referenten, Diakonen und Priestern. Jeder dieser Berufe ist vielfältig und bietet Raum zur eigenen Entfaltung. Das Bistum Hildesheim gibt diesen Raum. Kirche muss überall dort sein, wo Menschen sind. Dafür werden Persönlichkeiten benötigt, die sich an verschiedenen Orten des Lebens den Herausforderungen stellen und sich für andere einsetzen.

Mit der Kampagne "Raum für Vielfalt" wirbt das Bistum für die Ausbildung von Gemeindereferentinnen- und referenten, Pastoralreferentinnen und -referenten, Diakonen und Priestern. Jeder dieser Berufe ist vielfältig und bietet Raum zur eigenen Entfaltung. Das Bistum Hildesheim gibt diesen Raum. Kirche muss überall dort sein, wo Menschen sind. Dafür werden Persönlichkeiten benötigt, die sich an verschiedenen Orten des Lebens den Herausforderungen stellen und sich für andere einsetzen.

Mit der Kampagne "Raum für Vielfalt" wirbt das Bistum für die Ausbildung von Gemeindereferentinnen- und referenten, Pastoralreferentinnen und -referenten, Diakonen und Priestern. Jeder dieser Berufe ist vielfältig und bietet Raum zur eigenen Entfaltung. Das Bistum Hildesheim gibt diesen Raum. Kirche muss überall dort sein, wo Menschen sind. Dafür werden Persönlichkeiten benötigt, die sich an verschiedenen Orten des Lebens den Herausforderungen stellen und sich für andere einsetzen.

Das Bistum Hildesheim hat Raum und gibt Raum: Raum für Sehnsucht und Entdeckungen, Raum für Chancen und Wunder, Raum für Vielfalt und Relevanz, Raum für Schönheit und Kreativität.

Wir glauben, dass Kirche überall dort sein muss, wo Menschen sind. Gemeinsam gehen wir mit unseren Lebens- und Alltagsfragen auf die Suche nach Gott und dem Mehr im Leben.

Dafür brauchen wir Persönlichkeiten, die sich an verschiedenen Orten des Lebens den Herausforderungen stellen und sich für andere einsetzen.  Für Jung oder Alt, in der Stadt oder auf dem Land. Für Menschen im Umbruch oder auf der Suche, in Not oder in Armut. Für Einzelgänger, Familien oder Gemeinschaftssuchende; für Zweifler oder Beweger, für Motivierte oder Kraftlose, für Menschen mit Visionen oder Ängsten, für Mitschwimmer, Haltsuchende oder Engagierte.

Kirchliche Berufe bieten auf besondere Weise die Möglichkeit dies professionell und aus dem christlichen Glauben heraus zu tun. Mit Ihren Talenten, Fähigkeiten und Träumen können Sie in einem kirchlichen Beruf Wichtiges bewirken und Beruf und Berufung in Einklang bringen.

Das Bistum Hildesheim sucht Pastoralreferentinnen und -referenten, Gemeindereferentinnen und -referenten sowie Priester und Diakone.

Priester

Der Dienst als Priester besteht darin, an Christi statt das Volk Gottes zu leiten, es zu stärken und die Menschen zu befähigen, als Christen in der Welt zu leben.  Der Priester tut dies, indem er dem Volk Gottes immer wieder die Gegenwart des Auferstanden zusagt: in Katechese und Predigt, Seelsorge und Begleitung, vor allem aber durch das Beispiel seines Lebens und die Feier der Sakramente.

Weitere Informationen

Diakon

Die Zuwendung zum Nächsten ist das Herzstück der Arbeit eines Diakons. Seine Aufgabe ist es, im Raum der Pfarrei auf menschliche Not aufmerksam zu machen und Christen zu unterstützten, die sich sozial engagieren. Er bildet die Verbindung zwischen der Gemeinde und den Orten menschlicher Not und bringt diesen Dienst im Gottesdienst und in der Verkündigung ein. 

Weitere Informationen

Pastoralreferent*in

Pastoralreferent*innen haben Kraft Taufe und Firmung teil an der Sendung der Kirche. Aufgrund ihrer spezifischen Qualifikation und Sendung üben sie einen besonderen Dienst in der Kirche aus. Sie sind in besonderen Feldern der Pastoral wie Krankenhaus, Gefängnis oder Schule oder größeren pastoralen Räumen tätig.

Sie bringen ihre wissenschaftlich theologische Kompetenz ein, analysieren die Pastoral vor Ort gegenwartssensibel und betreiben Pastoral, verstanden als Lebensvollzüge von Kirche, innovativ und methodenreflektiert.

Gemeinsam mit anderen leisten sie theologische Bildungsarbeit vor Ort, begleiten Menschen, die Dienste der Kirche übernehmen und sorgen für deren Aus- und Fortbildung.

Weitere Informationen

Gemeindereferent*in

Gemeindereferent*innen haben Kraft Taufe und Firmung teil an der Sendung der Kirche. Aufgrund ihrer spezifischen Qualifikation und Sendung üben sie einen besonderen Dienst in der Kirche aus. Sie verstehen sich als Netzwerker*innen und kreieren, begleiten und leiten Projekte in pastoralen Räumen und in kategorialen Arbeitsfeldern.

Sie bringen ihre religionspädagogisch-theologischen Kompetenzen ein, um pädagogische und katechetische Prozesse zu initiieren, zu begleiten, zu leiten und zu reflektieren. Sie bauen die dafür notwendigen Strukturen auf und handeln dabei innovativ, kreativ und ziergruppenorientiert.

Sie begleiten und unterstützen Menschen, die sich in den Diensten der Kirche engagieren und vermitteln ihnen notwendiges Wissen und Kompetenzen.

Weitere Informationen

Im Team wirken

Für mehrere benachbarte, selbstständige Pfarrgemeinden wird zukünftig ein Team von hauptamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter der Leitung eines Pfarrers im Miteinander die pastorale Verantwortung übernehmen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treffen hier zusammen mit Menschen, die kraft ihrer Taufe vor Ort Verantwortung übernehmen und die anstehenden Dienste und Aufgaben ausführen. Diese Engagierten zu unterstützen und zu begleiten ist eine wichtige Aufgabe für das pastorale Team. 

Selbstverständlich werden die Seelsorgerinnen und Seelsorger immer auch Seelsorgerinnen und Seelsorger bleiben. Für alle pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gilt gemeinsam: Sie wirken in den drei kirchlichen Grundvollzügen Verkündigung, Diakonie und Liturgie und bilden zugleich in einem dieser Grundvollzüge einen berufsspezifischen Schwerpunkt aus (Kernkompetenz).

Beim neuen Ausbildungskonzept für pastorale Berufe soll die Vernetzung der verschiedenen Berufsgruppen eine wichtige Rolle einnehmen. 

Kontakt

Für Dienst- und Einsatz

Domkapitular Martin Tenge
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
Tel. (05121) 307-270
martin.tenge(ät)bistum-hildesheim.de

Katrin Müller
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
Tel. (05121) 307-274
katrin.mueller(ät)bistum-hildesheim.de

Diakon Dr. Markus Schneider
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
Tel. (05121) 307-272
markus.schneider(ät)bistum-hildesheim.de

Ausbildung Pastorale Dienste im Bistum Hildesheim

Martin Marahrens

Regens Dr. Martin Marahrens
Bischöfliches Priesterseminar
Brühl 16
31134 Hildesheim
martin.marahrens@bistum-hildesheim.de

Diakon Ingo Langner
Ausbildungsleitung Ständiger Diakonat 
Brühl 16
31134 Hildesheim
ingo.langner(ät)bistum-hildesheim.net

 

Dr. Annette Stechmann
Ausbildungsleitung Pastoralassistentinnen und Pastoralassistenten
Brühl 16
31134 Hildesheim
Annette.stechmann(ät)bistum-hildesheim.net

 

Patricia Hinz
Ausbildungsleitung Gemeindeassistentinnen und Gemeindeassistenten
Brühl 16
31134 Hildesheim
Patricia.hinz(ät)bistum-hildesheim.net

Pastor Klemens Teichert
Spiritual
Brühl 16
31134 Hildesheim
[email protected]

Sekretariat 
Susanne Kreye
Brühl 16
31134 Hildesheim
Tel. (05121) 307-155
[email protected]