Aktuelles

Entgelterhöhungen für Angestellte und Beamtinnen und Beamte

Entgelterhöhung für Angestellte

Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) hat sich mit den Gewerkschaften ver.di und dbb auf einen Tarifabschluss für die Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder verständigt. Das Ergebnis wird für die Bistums-Beschäftigten übernommen und voraussichtlich mit den Bezügen für den Monat Juni 2015 – rückwirkend ab 01.03.2015 – ausgezahlt.

Der Tarifabschluss beinhaltet im Wesentlichen:

Entgelte

Lineare Entgelterhöhung

  • a) nach zwei Leermonaten ab 01.03.2015 um 2,1 Prozent und
  • b) ab 01.03.2016 um weitere 2,3 Prozent, mindestens aber 75 Euro.

Erhöhung der Ausbildungsentgelte

  • a) nach zwei Leermonaten ab 01.03.2015 um einen Festbetrag in Höhe von 30 Euro und
  • b) ab 01.03.2016 um einen weiteren Festbetrag in Höhe von 30 Euro.
  • Die Laufzeit beträgt 24 Monate bis zum 31.12.2016.

Zusatzversorgung Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

Die TdL hat im Rahmen der Tarifeinigung mit den Gewerkschaften schrittweise eine höhere Eigenbeteiligung der Beschäftigten zur VBL vereinbart. Mit ihrer Forderung auf Eingriffe auch in das Leistungsrecht der VBL konnte die TdL sich nicht durchsetzen.

Eigenbeitrag aktuell 1,41 Prozent

  • ab 01.07.2015 + 0,20 Prozent
  • ab 01.07.2016 + 0,10 Prozent
  • ab 01.07.2017 + 0,10 Prozent

Die Eigenbeteiligung erhöht sich damit schrittweise um 0,4 Prozent auf 1,81 Prozent. Gleichzeitig haben TdL und Gewerkschaften die Höhe der arbeitgeberseitig zu leistenden Aufwendungen in der Weise bestimmt, dass die Arbeitgeber künftig eine Umlage von 6,45 Prozent (entspricht der Umlage in bisheriger Höhe) bis 6,85 Prozent tragen.

Die Beiträge zur Kirchlichen Zusatzversorgungskasse Köln (KZVK) sind davon nicht betroffen.

Entgelterhöhung für Beamtinnen und Beamte

Mit dem Haushaltsbegleitgesetz 2015 vom 18.12.2014 hat der Niedersächsische Landtag das Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz 2015/2016 beschlossen. Der Beschluss wird für die Beamtinnen und Beamten des Bistums übernommen und mit den Bezügen für den Monat Juni 2015 ausgezahlt.

Zum 01.06.2015 werden die Grundgehälter, Familienzuschläge und bestimmte Zulagen um 2,5 Prozent erhöht.

Zum 01.06.2016 werden die Grundgehälter, Familienzuschläge und bestimmte Zulagen um weitere 2,0 Prozent angehoben.