Umweltschutz | Klimaschutz

Die Folgen unseres üppigen Lebensstils sind nicht nur in unserer unmittelbaren Umgebung, sondern weltweit spürbar. Am meisten müssen aber diejenigen unter den negativen Auswirkungen einer ressourcenverzehrenden Lebensweise leiden, die nicht einmal von deren vermeintlichen Vorzügen profitieren.  

Was können wir aber als Katholiken gegen Verteilungsungerechtigkeit und Klimawandel tun?  

Das Bistum Hildesheim hat drei Säulen - das Umweltmanagement „Grüner Hahn“, die „Klimaschutzinitiative“ und die „Allianz für die Schöpfung“ ins Leben gerufen.  

Damit nimmt das Bistum seine Verantwortung gegenüber der Schöpfung und für weltweite Gerechtigkeit ernst. Gemeinschaftliches Engagement für den Klimaschutz hilft nicht nur, Klimaschutzziele in unserer Diözese zu erreichen, sondern unterstützt auch diejenigen, die heute die Folgen unseres Lebensstils zu erdulden haben. Nachhaltige Beschaffung sorgt für einen sorgsamen Umgang mit Ressourcen.  Bewusstseinsbildung und Lobbyarbeit machen Druck auf die Politik.

Energie aus Wasser und Wind

Bistum Hildesheim macht Gemeinden Angebot zum Bezug von Ökostrom / Einfacher Wechsel

Hildesheim (wal). Gut 30 Pfarreien, die Schulen und auch Einrichtungen des Caritasverbandes tun es: Sie beziehen Ökostrom im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bistums. Jetzt gibt es für noch zögerliche Gemeinden ein besonderes Angebot.

Die Eckdaten: 100 Prozent zertifizierter Ökostrom von einem rei­nen Ökostromanbieter zu einem Nettopreis von 3,49 Eurocent die Kilowattstunde -ohne monatli­chen Grundpreis. ,,Und diesen Preis können wir langfristig bis zum 31. Dezember 2019 sichern", sagt Martin Spatz, der Leiter der Klimaschutzinitiative im

Weiterlesen

 

 

 Weitere Informationen