Ökumene

Was sagen die kirchlichen Verbände zur Ökumene?

Das Wort Ökumene (griechisch: "die bewohnte Erde") bezeichnet im heutigen Verständnis die Sorge um die Einheit und Gesamtheit der Christen weltweit. Der Dialog und die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen christlichen Richtungen haben das Ziel, die Einheit der Christen zu fördern und den universellen Dienst aller Christen an der Welt (z.B. im Bereich der Entwicklungshilfe) wahrzunehmen.

Logo KFD

Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd)

Die kfd tritt für die sichtbare Einheit der Kirchen in versöhnter Verschiedenheit ein. Sie lebt Ökumene, z.B. in der Feier des Weltgebetstages am ersten Freitag im März, in der Zusammenarbeit mit Frauen anderer Konfessionen und in der Feier ökumenischer Frauengottesdienste. Im Jahr 2016 hat sich die kfd verpflichtet, durch das eigene Handeln die Ökumene voranzutreiben, z.B. wo immer es möglich ist, mit Frauen anderer Konfessionen zusammen zu arbeiten, die Perspektive der Geschlechtergerechtigkeit beizubehalten und immer wieder zu thematisieren.

Logo VKM

Verband katholischer Männergemeinschaften (VKM)

Die ökumenische Zusammenarbeit in der Männerpastoral hat sich in Deutschland seit vielen Jahrzehnten bewährt. In dieser Tradition stehen auch die Männergemeinschaften des VKM. An vielen Orten gibt es ökumenische Männerfrühstücke, gegenseitige Einladungen zu Podien, Veranstaltungen und Gottesdiensten. Der VKM ist katholisch beheimatet, aber es gehört zum Grundverständnis über die Konfessionsgrenzen hinweg einladend zu sein.

Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB)

Die KAB ist eine christliche Bewegung. In unseren Satzungen steht: „Mitglieder können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie deren Ehegatten und -gattinnen werden, die sich zu den Zielen und Aufgaben der KAB Deutschlands bekennen.“ Für unseren Einsatz gilt: „Arbeiten und Leben in Würde und Solidarität. Dahin entwickeln wir Zukunft, dafür organisieren wir Veränderung. Gemeinsam lassen wir aus christlichen Werten Taten werden.“ (Selbstverständnis der KAB) Dies geschieht auf Grundlage der biblischen Botschaft und der christlichen Sozialverkündigung.

Logo Kolping

Kolping

Im Leitbild des Kolpingwerkes Deutschland heißt es: 'Wir sind Teil der katholischen Kirche. Christen aller Konfessionen sind zur Mitarbeit bei uns eingeladen. Wir unterstützen und fördern alle Bemühungen zur Wiedererlangung der vollen kirchlichen Einheit in versöhnter Verschiedenheit. Der Glaube an den einen Gott verpflichtet uns zum Dialog mit allen Menschen guten Willens.“