„Ich möchte Vergeben“

Vergeben von Verletzungen in zwischenmenschlichen Beziehungen

Es gibt kein unverletztes Leben. Manche Verletzung rührt an einer tiefen Wunde. Was dann?

An diesem Wochenend-Workshop können Teilnehmende unter Anleitung in einem geschützten Rahmen und einem gestalteten Prozess ihr Vergebungsthema bearbeiten und die Last der Nicht-Vergebung in einem Abschlussritual abgeben. Die Arbeit an der eigenen Verwundung erfordert Empathie, Selbstdifferenziertheit und eine stabile Psyche.

Dr. Stauss entwickelte ein Modell mit sechs Phasen der Vergebung, das therapeutische und christlich-spirituelle Inhalte miteinander verbindet. Der Workshop führt in die Praxis der sechs Schritte der Vergebungsarbeit ein und eröffnet den Teilnehmenden die Möglichkeit, ihren eigenen Vergebungsweg zu gehen. Die Arbeit findet in Groß- und Untergruppen statt.

Voraussetzung für die Teilnahme: Mitbringen eines eigenen Verletzungs- bzw. Vergebungsthemas.

 

Der Arzt, Neurologe und Psychotherapeut Dr. Konrad Stauss erkannte als Leiter einer psychosomatischen Klinik das Vergebungsthema als Schlüssel für gelungene menschliche Beziehungen:
„Jeder Mensch trägt Beziehungsverletzungen in und mit sich. Diese inneren Wunden können zu einer Art innerer Vergiftung führen, zu Zorn, Wut, Ohnmacht, Freud- und Kraftlosigkeit, zu Verhärtung. Verletzungen werden weitergegeben, ein Opfer-Täter-Reigen wird in Gang gesetzt. Vergebungsarbeit kann ein Weg sein, sich der eigenen Verletzungen bewusst zu werden, damit umzugehen, sie heilen zu lassen, die Last der Nichtvergebung abzulegen und die Wunde ins Leben zu integrieren. Dem Menschen, der die Verletzung verursacht hat, wird die Macht entzogen, im Inneren der Verletzten zu wirken. Eine Macht, die ihm / ihr nicht zusteht! Durch solch eine Lösung kann Heilung und Lebenskraft freigesetzt werden.“

Downloads zum Thema

Termin
03.05.2024, 17:00 Uhr
- 05.05.2024, 13:30 Uhr
Ort
Exerzitienhaus Kloster Marienrode
Auf dem Gutshof
31139 Hildesheim-Marienrode
Referentin / Referent

Mechthild Samson-Ohlendorf, Ehe-, Familien-, Lebensberaterin im Bistum Hildesheim;

Stephan Ohlendorf, Referent für Spiritualität, Bistum Hildesheim

Veranstalter

Team Spiritualität

Anmeldung: Standard | Nur Kontaktdaten

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldefrist
21.04.2024
Kosten

168,-- Euro (inklusive 2 Übernachtungen und Mahlzeiten);

Ermäßigt: 112,-- Euro (Auszubildende, Studierende, Geringverdienende)

Information und Anmeldung
Team Spiritualität, Sekretariat: Sigrid Fehst
Tel.: 05121 307-161
spiritualitaet(ät)bistum-hildesheim.de