Bilder einer Amtszeit

Bei seinem Antrittsbesuch nach seiner Ernennung zum Bischof von Hildesheim trifft Norbert Trelle am 30. November 2005 auch seinen Vorgänger, Dr. Josef Homeyer.

Amtseinführung von Bischof Norbert Trelle am 11. Februar 2006

Ein Zeichen der Ökumene: Am 26. Juni 2006 fällt in der Hildesheimer Michaeliskirche die Mauer von der evangelischen Kirche zur katholischen Krypta.

Vergangenes mit Würde abschließen: Am 30. April 2007 profaniert Bischof Norbert Trelle die Kirche St. Oliver in Rhüden

In der Heiligen Messe zum Pfingstsonntag am 27. Mai 2007 firmte Bischof Norbert Trelle erstmals 13 Erwachsene im Hildesheimer Dom.

Die 51. "Aktion Dreikönigssingen" wurde bundesweit am 30. Dezember 2008 in Hildesheim eröffnet. Im Bild: Gastgeber Bischof Norbert Trelle (mittlere Reihe) und der damalige niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (rechts daneben) inmitten von Sternsingern vor der Heilig-Kreuz-Kirche in Hildesheim. Bildquelle: DKS

Gemeinsam mit dem damaligen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD), Bischof Dr. Wolfgang Huber, eröffnete Bischof Norbert Trelle am 25. April 2009 in Lüneburg die ökumenische "Woche für das Leben" 2009.

Bischof Norbert Trelle und Domdechant Weihbischof Hans-Georg Koitz schließen am 10. Januar 2010 den Hildesheimer Dom. Für viereinhalb Jahre ist das Gotteshaus danach eine Baustelle und wird grundlegend saniert.

Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann im Gespräch mit dem Hildesheimer Bischof Norbert Trelle , vor einer Feier zum 1.000-jährigen Bestehen der St. Michaeliskirche am 15. Januar 2010 in Hildesheim.

Bischof Norbert Trelle empfängt immer wieder Holocaust-Opfer im Bischofshaus. So sind auch am 25. Mai 2011 acht ehemalige KZ-Häftlinge und Holocaust-Überlebende bei ihm zu Gast.

Das Thema Migration ist Bischof Norbert Trelle ein Herzensanliegen. Trelle ist Vorsitzender der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz. Anlässlich seines bevorstehenden 70. Geburtstages lädt das Bistum am 5. Mai 2012 zu einem Symposium "Migration" in die Hildesheimer Dombibliothek.

Im Gespräch mit Dr. Heribert Prantl von der Süddeutschen Zeitung, Referent beim Symposium "Migration" am 5. Mai 2012.

Gute Kontakte zur Politik: Bischof Norbert Trelle feiert am 28. August 2013 zusammen mit dem evangelischen Landesbischof Ralf Meister eine ökumenische Andacht zum Auftakt der Plenarsitzung des niedersächsischen Landtages nach der Sommerpause in der Marktkirche in Hannover.

Bischof Norbert Trelle öffnet am 15. August 2014 den Hildesheimer Dom nach der Sanierung und weiht in einem feierlichen Gottesdienst auch den neuen Altar.

Die deutschen Bischöfe loben angesichts der anhaltend hohen Flüchtlingszahlen bei ihrer Frühjahrs-Vollversammlung in Hildesheim im Februar 2015 einen „Katholischen Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“ aus. Bischof Trelle übernimmt den Jury-Vorsitz.

Bischof Norbert Trelle äußert sich gemeinsam mit Weihbischof Heinz-Günter Bongartz (links) in einer Pressekonferenz am 1. Dezember 2015 zu den Missbrauchsvorwürfen gegen den pensionierten Priester Peter R. In einer WDR-Reportage wurde dem Bistum Hildesheim vorgeworfen, 2010 einen angezeigten Missbrauchsvorwurf zu spät an die Staatsanwaltschaft weitergegeben zu haben. Zur Prüfung der Vorwürfe wurde ein Gutachten durch das unabhängige Institut für Praxisforschung und Projektberatung (IPP) beauftragt. Das Ergebnis wird im Oktober veröffentlicht.

Der Hildesheimer Bischof Norbert Trelle (Mitte) feierte den Gottesdienst im Hildesheimer Dom mit dem philippinischen Kardinal Luis Antonio Tagle (links).

Am 2. Oktober 2016 eröffnet Bischof Norbert Trelle mit einem Gottesdienst im Hildesheimer Dom den bundesweiten Monat der Weltmission. Gäste sind sind die philippinischen Erzbischöfe Kardinal Luis Antonio Tagle und Kardinal Orlando Quevedo sowie missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer.

Bischof Norbert Trelle im Gespräch mit Erzbischof Jesús Juárez von Sucre.

Erzbischof Jesús Juárez von Sucre empfängt am 25. Juli 2016 Bischof Norbert Trelle auf seiner Bolivienreise. Gesprächsthema ist auch der Klimawandel.

Zum ersten Mal seit 20 Jahren wird im Bistum eine Kirche neu gebaut. Bischof Norbert Trelle weiht das Gotteshaus in Altwarmbüchen am 8. Januar 2017 ein.

Bischof Trelle griff in der Chrisam-Messe das Reformationsgedenken auf, indem er ein kleines Modell des mehr als zwei Meter hohen dreidimensionalen Kreuzes zeigte, das während des zentralen Buß- und Versöhnungsgottesdienstes zwischen der evangelischen und katholischen Kirche am 11. März in Hildesheim eine große Rolle gespielt hatte.

Volles Haus im Hildesheimer Dom: Ein Highlight jedes Jahres ist die Chrisammesse für Jugendliche und junge Erwachsene aus dem gesamten Bistum Hildesheim, zuletzt am 12. April 2017.

Bischof Norbert Trelle feiert am 1. Mai 2017 mit einem Festgottesdienst sein 25-jähriges Bischofsjubiläum.